Für Celina der Countdown zur WM!

In Tschechien: Junge Speedway-Fahrerin aus Albaching als einziges Mädl dabei

image_pdfimage_print

Für die junge Speedway-Fahrerin Celina Liebmann aus Albaching läuft der Countdown zur Weltmeisterschaft. In bestechender Form präsentierte sich die Top-Fahrerin aus dem Altlandkreis bereits bei den jüngsten Rennen. In Abensberg beim ADAC-Bayerncup-Rennen startete Celina für den AC Landshut und landete ein Traum-Ergebnis: Fünf Starts, fünf Siege!

Vom Start weg kontrollierte Celina jeden Lauf, deklassierte die Burschen und fuhr ein lupenreines Maximum.

Am Wochenende begab sich das Team Liebmann in Richtung Norden, wo Celina am Samstag in Leipzig einen Trainingstag absolvierte und einiges an Fahrlinien probieren konnte auf der nicht leicht zu fahrenden Bahn.
Dann am späten Nachmittag ging’s weiter nach Ludwigslust, wo gestern der erste Lauf zur Nordliga stattfand.

Celina startete dort für den MSC Ludwigslust. Die Bahn war nicht in optimalem Zustand durch den vielen Regen der Vortage. Aber Celina spulte ihr Programm wieder super ab und hatte drei Laufsiege und einen zweiten Platz hinter ihrem Teamkollegen. Celinas Team holte beim Heimrennen den Tagessieg.
Am kommenden Wochenende geht’s dann auf Moorwinkelsdam, wo der zweite Lauf zur Nordliga stattfindet.

Dann steht die WM vor der Tür: Celina ist ja im deutschen Kader und wurde für die Langbahn-WM am 25. August in Pardubice (Tschechien) nominiert und wird wieder als einziges Mädel dort starten.

Einen Tag später geht’s nach Prag zur Speedway WM, dort findet dann ein dreitägiges Champ für alle WM-Teilnehmer statt und am 29. August gilt es für Celina, sich im WM-Halbfinale fürs Finale zu qualifizieren. Celina muss unter die ersten Sieben fahren, dann steht sie im Weltfinale!

 Es findet am 31. August in Prag statt.

Fotos: privat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.