Focus zeichnet MEGGLE aus

Wie soll er sein, der erste Job nach Abschluss der Uni oder der Fachhochschule? Die meisten Berufseinsteiger wünschen sich ein kollegiales Arbeitsklima, gute Aufstiegsmöglichkeiten, aber dennoch eine ausgeglichene Work-Life-Balance. Arbeitgeber müssen sich heutzutage abheben und zusätzliche Angebote schaffen. Dadurch bleiben sie attraktiv für die jungen Absolventen. MEGGLE schafft das im Bereich der Lebensmittelherstellung mit am besten. Das bestätigt eine Studie, die von Focus und Focus Money unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Werner Sagres erstellt wurde.

Demnach ist MEGGLE in seiner Branche unter den Top 5 – und das deutschlandweit! Die Molkerei aus Wasserburg ist damit berechtigt, dass Siegel „Top-Karrierechancen für Hochschulabsolventen“ zu tragen.

MEGGLE konnte durch sein vielseitiges Programm für die Mitarbeiter überzeugen: Trainee-Stellen für Bachelor- und Masterabsolventen, Weiterbildungen, kostenlose Sprachkurse ebenso wie ein Talent-Management-Programm. Ein jährlicher Umwelt- und Gesundheitstag, vergünstigte Eintritte für Fitnessstudios oder die Unterstützung bei der Suche nach einer Kinderbetreuung runden die Zusatzangebote für die MEGGLE-Beschäftigten ab.

Bewertet wurde unter anderem mit einer großen Unternehmens-Datenbank. Mit Kennzahlen aus fünf Jahren wurde so zum Beispiel das Wachstum oder die Sicherheit des Arbeitsplatzes abgebildet.

Die Auflistung aller anderen Teilnehmer und die genauen Platzierungen sind im Focus Ausgabe 32 (2017) vom 5. August nachzulesen.

 

Foto: Daumen hoch! Der Nachwuchs hat bei MEGGLE beste Chancen!




„Er passt bestens zu MEGGLE“

Mit Wirkung zum 15. August wird Reinhold Schlensok (55) als stellvertretender Vorstandsvorsitzender in die MEGGLE AG eintreten. Schlensok startete seine Karriere beim Konsumgüter-Hersteller Procter & Gamble (P&G). Nach weiteren Stationen in der Geschäftsleitung bei Eckes-Granini und im Vorstand der Dr. Scheller Cosmetics AG war er in den letzten sieben Jahren alleiniger Geschäftsführer der Teekanne GmbH und Co. KG in Düsseldorf.
Bei MEGGLE wird Schlensok in den Vorstand der MEGGLE AG berufen.  „Wir freuen uns, dass wir mit Reinhold Schlensok eine Nachfolgeregelung für die Zukunft des Unternehmens treffen konnten. Reinhold Schlensok hat in entscheidenden Positionen bei namhaften Traditionsfirmen auch im Bereich Konsumgüter Verantwortung übernommen. Er passt bestens zu MEGGLE, denn auch hier haben Tradition, Qualität und nachhaltiges Wirtschaften oberste Priorität“, so Toni Meggle, Vorsitzender des Aufsichtsrates.

„Ich freue mich auf die Herausforderung, MEGGLE im Interesse der Eigentümerfamilie und der Mitarbeiter in die Zukunft zu führen und bin sehr zuversichtlich, dass wir gemeinsam mit dem Vorstandsteam den weltweiten Erfolg von MEGGLE fortsetzen“, so Schlensok.

Drs. Sil H. van der Ploeg MBA wird als Vorstandsvorsitzender der MEGGLE AG Reinhold Schlensok in sein neues Verantwortungsgebiet einführen und begleiten.




Am Samstag: Premiere bei Gütter

PR – „Skandinavische Design, innovative Technologien und unglaubliche Fahrdynamik – das alles vereint unser neuer XC60″, verspricht Matthias Billmann, Niederlassungsleiter von Volvo Gütter in Winden bei Haag. Der nagelneue SUV aus der Volvo-Schmiede wird am Samstag von 9 bis 13 Uhr im Autohaus Gütter präsentiert.  

 




Natürlich. Nachhaltig. Pur.

Ein Traditionsmarkt, der Geschichte erzählt: Der 16. Leinenmarkt in Isen öffnet am Wochenende, 8. und 9. Juli, seine Pforten und lädt dazu ein, ein Jahrtausende altes Brauchtum kennen zu lernen. Rund 60 Aussteller aus ganz Deutschland und Österreich präsentieren an beiden Tagen Bekleidung und Schmuckstücke aus Leinen und Hanf, textile Accessoires, Schmuck und kulinarische Schmankerl. Umrahmt wird die Veranstaltung durch zahlreiche Attraktionen und Workshops.

Der Leinenmarkt in Isen erzählt die Geschichte des Stoffes und ihre große Rolle bei allen Völkern der Erde. In diesem Jahr findet er zum zehnten Mal im Historischen Saal und in den verschiedenen Außenbereichen des Gasthof Klement im Isener Zentrum statt.

Neben der kreativen Umsetzung der eigenen Ideen, Originalität und handwerklicher Präzision zählt der Einsatz natürlicher Materialien zu den wichtigsten Bedingungen bei der Auswahl der rund 60 Aussteller. Im Vergleich zur Handelsware tragen die besonderen Unikate und kleinen Kollektionen eine ganz individuelle Handschrift. Dies gilt neben der Kleidung und Accessoires natürlich auch für den Wohnbereich –
ob für drinnen oder draußen.

Das Programm

Ein interessantes Rahmenprogramm wartet auf die Besucher. Einigen Ausstellern kann man bei ihrer Arbeit ‚über die Schulter schauen‘  und ein vielseitiges kreatives Mitmach-Programm wartet nicht nur auf Kinder. Das Team vom Gasthof Klement sorgt mit regionalen Schmankerln wieder  für die leckere und liebevolle Bewirtung und lädt im
idyllischen Biergarten zum Verweilen ein.

Auch das Isener Heimatmuseum wird zum Leinenmarkt für die Besucher geöffnet.

Musik:
Sonntag, 9. Juli, 11 – 15 Uhr: „Familienmusik“ Schatz aus Allmannsau

Mitmach-Programm:
– Sommerliche Karten gestalten in der Galerie im Historischen Saal
– Schachteln basteln und mit Steinen gestalten
– Samstag und Sonntag jeweils um 16 Uhr: Kinderzauberei und Illusions-Show
– Samstag und Sonntag: Kinderschminken am Stand „Magic Leinad“
– Samstag und Sonntag jeweils um 12 Uhr: „Basteln mit Kindern“ mit Selina Eydig
– „Finger-Pfeifen“ mit Marile Goetz
– Samstag 14 bis 16 Uhr: Näh-Workshop im Zelt von Katharina Stahr

Vorführungen:
– Martin Krainthaler: Holzbildhauer-Arbeit (Saal)
– Zenzi Hilger: Spitzen häkeln (Innenhof)
– Judith Steinbach-Hass: Anwendung der Heilsteine zu Reinigung , Allergien, Sressabbau (Innenhof)
– Peter Marksteiner: Drechselvorführung am Stand (Aussenbereich)
– Marianne Wimmer: Info zur Verwendung von Wildkräutern und Bio-Mandelbraterei (Aussenbereich)

Der traditionelle Leinenmarkt findet am Samstag, 8. Juli, von 11 bis 19 Uhr und am Sonntag, 9. Juli, von 10 bis 18 Uhr im Gasthof Klement, Münchener Straße 3 in Isen statt.




Eine Spende für den „First Responder“

Über eine großzügige Zuwendung der Sparkassen-Sozialstiftung konnten sich die Verantwortlichen der Feuerwehr Sankt Wolfgang freuen. Vorstand Florian Neuhäuser eine Spende von 1636 Euro für die First Responder-Gruppe. Mit ihm freuen konnten sich der stellvertretende Geschäftsstellenleiter der Sparkasse Wasserburg, Florian Axenböck, sowie Bürgermeister Uli Gaigl und Zweiter Landrat Jakob Schwimmer.

Die Feuerwehr Sankt Wolfgang bedankte sich herzlich für die großzügige Spende.

Foto (von links): Zweiter Landrat Jakob Schwimmer, der Vorsitzende der Feuerwehr Sankt Wolfgang, Florian Neuhäuser, der stellvertretende Geschäftsstellenleiter der Sparkasse Wasserburg, Florian Axenböck, und Bürgermeister Uli Gaigl.




„Burgi“ ist seit 65 Jahren Kundin

Der kleine „Tante-Emma-Laden“ von Notburga Lanzinger ist seit Jahrzehnten eine beliebte Anlaufstelle für die Bewohner in Au bei Gars. Von Lebensmitteln über Haushaltswaren und Ansichtskarten – die 91-Jährige bietet ihren Käufern bereits seit 1952 ein vielfältiges Sortiment, das sie sich unter anderem auch vom Bauer Frischdienst in Wasserburg liefern lässt.

Seit 65 Jahren hält sie dem Großverbraucher-Service schon die Treue. „Burgi“, wie sie liebevoll genannt wird, gehört zu den kleinsten Händlern, die vom Bauer-Zustelldienst Food-Artikel wie Molkerei- und Käseprodukte beziehen. Für Edith und Ulrich Bauer ist das ein Anlass, sich persönlich bei der sympathischen Besitzerin mit einem farbenfrohen Blumenstrauß zu bedanken: „Als Familienunternehmen liegt uns nicht nur die lange und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Erzeugern und Mitarbeitern, sondern auch ein enges Verhältnis zu unseren Kunden am Herzen. Mit Frau Lanzinger verbindet uns eine besonders lange Partnerschaft, auf die wir sehr stolz sind. Dafür möchten wir uns ganz herzlich bedanken“, so Ulrich Bauer, beratender Gesellschafter der J. Bauer GmbH & Co. KG.

Foto: Edith (rechts) und Ulrich Bauer (links) überreichen Notburga Lanzinger einen Blumenstrauß vor ihrem Laden.




Top fit in den Sommer

PR – „Top fit in den beginnenden Sommer“ – unter diesem Motto steht das erfolgreiche, neue „Sevenoften-Lifestyle-Konzept“, das Erwin Schmid am Mittwoch, 21. Juni, um 19.30 Uhr im Therapiezentrum Unterreit vorstellt. Das „Sevenoften-Lifestyle-Konzept“ mit „FitLine“ ist keine Diät, man braucht kein Fitnessstudio, keine Verbote und keinen Verzicht. „Dennoch bringt es beeindruckende und begeisternde Ergebnisse“, so Schmid.

„Mit einer leichten Veränderung bekannter Gewohnheiten gewinnt man einen supergesunden Lebensstil mit mehr Energie, einem starken Immunsystem, gesundem Schlaf. Der Körper kommt in Top-Form. Man ist top motiviert. Diese Veränderungen und die positiven Feedbacks sind genau jetzt passend zum Start in den kommenden Sommer. Sevenoften motiviert jeden Tag, diese einfache Möglichkeit, so vielen wie möglich näher zu bringen. Unser Konzept funktioniert bei jedem, egal ob Jung oder Alt, bei Schwangeren, Mamas, Papas, bei Breiten- und Spitzensportlern“, verspricht Schmid.

Die nächste Gelegenheit des Kennenlernens gibt es beim Sevenoften-Infoabend am Freitag, 21. Juni, um 19.30 Uhr im Therapiezentrum Unterreit. Anmeldung bei Erwin Schmid unter Telefon 0151/128 23 602 oder per Email an erwinschmidfitline@t-online.de.

Mehr Infos:

 




Topfit in den Sommer starten

PR – „Top Fit in den beginnenden Sommer“ – unter diesem Motto steht das erfolgreiche neue „Sevenoften-Lifestyle-Konzept“, das Erwin Schmid am Freitag um 19.30 Uhr im Therapiezentrum Unterreit vorstellt. Das „Sevenoften-Lifestyle-Konzept“ mit „FitLine“ ist keine Diät, man braucht kein Fitnessstudio, keine Verbote und keinen Verzicht. „Dennoch bringt es beeindruckende und begeisternde Ergebnisse“, so Schmid.

„Mit einer leichten Veränderung bekannter Gewohnheiten gewinnt man einen supergesunden Lebensstil mit mehr Energie, einem starken Immunsystem, gesundem Schlaf. Der Körper kommt in Top-Form. Man ist top motiviert. Diese Veränderungen und die positiven Feedbacks sind genau jetzt passend zum Start in den kommenden Sommer. Sevenoften motiviert jeden Tag, diese einfache Möglichkeit, so vielen wie möglich näher zu bringen. Unser Konzept funktioniert bei jedem, egal ob Jung oder Alt, bei Schwangeren, Mamas, Papas, bei Breiten- und Spitzensportlern“, verspricht Schmid.

Die nächste Gelegenheit des Kennenlernens gibt es beim Sevenoften-Infoabend am Freitag, 19.Mai, um 19.30 Uhr im Therapiezentrum Unterreit. Anmeldung bei Erwin Schmid unter Telefon 0151/128 23 602 oder per Email an erwinschmidfitline@t-online.de.

Mehr Infos:

 

 




Finanzspritze für Maitenbether Wehr

500 Euro überreichte Markus Fodermeier, seit  Januar Mitinhaber der Allianz Generalvertretung Eisenauer & Eisenauer in Haag, an die Feuerwehr Maitenbeth. Als Versicherer kennt die Allianz die vielfältigen Risiken im Alltag – seien es Brände, Unfälle, Überschwemmungen oder Stürme.  „Die Hilfe, welche die Einsatzkräfte tagtäglich leisten,  ist immens. Daher unterstützt die Allianz Deutschland AG die Freiwillige Feuerwehr gerne bei ihrer wichtigen Arbeit“, sagte Fodermeier.


Der neue Notfallrucksack wurde speziell für die Einsatzzwecke der Feuerwehr mit Verbandsmaterial, Wärme- und Kältekompressen, Desinfektionsmittel, Beatmungsbeutel mit verschiedenen Masken, Schienenmaterial, Handabsaugpumpe und noch diversen weiteren Gegenständen ausgestattet.
„Nur gut ausgestattete Einsatzkräfte können effektive Hilfe gewährleisten. Wir sind der Allianz Deutschland AG daher dankbar für ihr Engagement“, so Kommandant Christoph Heidinger.

Die Spende der Allianz Deutschland AG ist Teil des gesellschaftlichen Engagements des Unternehmens. Gefördert werden unter anderem ausgewählte Projekte, die zur Sicherheit der Bevölkerung beitragen.




Jugend-Fußbälle für Vereine in der Region

In Kooperation mit dem Schuh- und Sportgeschäft Sax in Haag startete die Sparkasse
Wasserburg die Aktion „Sparkassen-Fußbälle“ für die Jugendmannschaften im
Altlandkreis Wasserburg. Dazu hat die Sparkasse das Sponsoring von 300 Fußbällen
übernommen. Jeder Verein aus dem Geschäftsgebiet konnte bis zu 20 Bälle zum
Vorzugpreis von zehn Euro je Ball erwerben. Viele Vereine haben sofort zugeschlagen
und sich die hochwertigen Erima-Bälle für den Nachwuchs gesichert.


Helmut Schuster, Leiter der Sparkassen-Geschäftsstelle in Haag, und Robert Minigshofer, Leiter der Abteilung Marketing/eBusiness bei der Sparkasse, überreichten zusammen mit Martin Sax, Inhaber des Schuh- und Sportgeschäfts, die Jugend-Fußbälle.

Als Zuckerl gab’s für die Vereine noch Ballsäcke, die mit dem Vereinsnamen beflockt sind, obendrauf. Stellvertretend für insgesamt elf Vereine, die sich die Fußbälle bereits gesichert haben, waren Vertreter aus Babensham, Edling, Gars, Rechtmehring und Waldhausen beim Fototermin anwesend.

Noch gibt es ein Restkontingent an gesponserten Jugend-Fußbällen zum Vorzugspreis von zehn Euro. Diese können von den Fußballvereinen im Altlandkreis Wasserburg direkt beim Schuh- und Sportgeschäft Sax in Haag geordert werden.

Foto: Vertreter der Fußballvereine aus Babensham, Edling, Gars, Rechtmehring und Waldhausen mit Martin Sax, Robert Minigshofer und Helmut Schuster.