Des moanan mia …

image_pdfimage_print

Schee is des, dass de do sand

... moand da Wasti, unser Frühlingsfestlöwe, zur neia Wiesn-Sanitätswache

Des hod‘s no nia ned geben, auf unserm Frühlingsfest in Wasserburg. Eine echte Sanitätswache. Wenn ich mir meine Löwenpranke irgendwo anhauen tu oder mein Löwenschädel an einen Balken im Festzelt knallt, weil der Seegang zu heftig gwesn is, gibt‘s jetzt Erste Hilfe aus erster Hand. Die Johanniter und das BRK aus Wasserburg sind ab Freitag direkt am Eingang hinter der Wiesn-Alm beim Fit&Fun zu finden. I hoff, ich brauch ned all zu oft eine Sanitätsversorgung. Aba wer woaß! Schee ...

Volltreffer, Deutsche Telekom!

Unser Kommentar zum Dog da „Flächenstörung“ und da Vertrags-Unterzeichnung

Volltreffer, Deutsche Telekom! Ausgerechnet heid is da Mänätscha vo da Telekom in Wasserburg gwen und hod mit unsam Buagamoasta an Vodrog unterschrimm, dass a‘s Internet in a paar obglegne Ortsteile vo Wasserburg no schneller werdn soi. No schneller? Schön wär‘s, wenn‘s überhaupt funktioniert. 16 Stunden war seit gestern Omd bei da Telekom komplette Funkstille. An Hauffa Anschlüsse in da Oidstod sand betroffn gwen. „Flächenstörung“ hoaßt des im Telekom-Deutsch. A Panne, a ...

Der Anderl ist … ein Glückskind?

Unser Kommentar zum täglich vollen E-Mail-Postfach mit „Geschenken" von Unbekannten

Fast täglich könnte ich mehrere Schnäppchen machen, Unsummen an Geld für Versicherungen sparen und darüber hinaus noch Gewinne in Lotterien abholen, bei denen ich noch nie mitgespielt habe. Kurz: Mein E-Mail-Postfach ist täglich randvoll mit derartigen positiven Meldungen. Auch telefonisch werde ich bestens versorgt. Ständig rufen mir unbekannte Menschen von mir völlig unbekannten Nummern aus an, um mir jede Menge Kostenersparnisse zu geben oder – noch besser – mir tolle Gewinne ...

„Pfaffing ist ein Vorbild! Ich staune.“

Unser Kommentar zum Besuch der europäischen Vizepräsidentin der Senioren-Union

„Ich kann es gar nicht fassen - es gibt hier elf Senioren-Beiräte?" Aus dem Staunen kam eine nicht mehr heraus in Pfaffing, die sich auskennt zum Thema Engagement für ältere Mitbürger - und zwar die sich auskennt in ganz Europa. Ist sie doch die europäische Vizepräsidentin der Senioren-Union: Elke Garczyk (unser Foto). In Pfaffing war sie jetzt beim CSU-Ortsverband zu Gast im Pfaffinger Hof und staunte. Vorbildlich sei das - vor allem auch der neue Senioren-Ratgeber, der erst erschien in ...

Ja, des war freiwillig!

Unser Kommentar und unsere Haltungsnoten für unseren mutigen Praktikanten

Nein, wir haben ihn nicht gezwungen, höchstens ein bisserl überredet. Und ja, das ist Schnee auf der Linse. Unser Redaktions-Praktikant Evan Christandl hat heute seine Leidensfähigkeit unter Beweis gestellt und ist bei drei Grad Lufttemperatur ins unbeheizte Außenbecken im Badria gesprungen. Quasi zur inoffiziellen Eröffnung der Freibad-Saison 2017, die ja am kommenden Montag, 1. Mai, beginnt. Echt mutig, finden wir. Und das nur für einen Burger ohne Pommes. Auch Bademeister Willi ...

… Hirn eischoitn!

Unser Kommentar zu de Mess-Stellen, wo nächsten Mittwoch da Blitz eischlogt

Ganz ehrlich, wenn mia heid um sechse auf d‘Nacht oana sogt, dass moing vo neine bis elfe in da Stod de Schandamerie eine Radarkontrolle macht – und des direkt vorm Wasserburger Rathaus – garantiert, dass i trotzdem mit meim Auto einerausch, in de Radarfoin. I ko ma einfach nix damerka. Liegt wahrscheinlich am Oidda. Und daran, dass i a schussliger Autofahrer bin. Für olle andern hom mia heid de Listn, wo de Polizei nächsten Mittwoch kontrolliert, einedo. Oiso, aufgemerkt! Lesen und ...

… sauba verfranzt!

Unser Kommentar zu einem unfreiwilligen Spektakel heute in der Hofstatt

Ah ja, a Blockade! War des heut ein Spektakel in der Wasserburger Hofstatt. Da is so manchem da Löffl im Nachmittagskaffee stecka bliem, ois er den riesigen Sattelschlepper gseng hod, der sich in der Altstadt total verfranzt hod. Ausnahmsweise nicht am Brucktor oder roten Turm – desmoi is da Lastwogn im Rondell vo da Hofstatt festgsteckt. Vire ging's ned, zruck aba aa ned. Saublöd ...

Bitte nur milde lächeln!

Unser Kommentar als Blick zurück auf den allerersten G8-Jahrgang im Chaos

Wer es miterlebt hat - hautnah - wie das G8 überhastet über Nacht an Bayerns Gymnasien eingeführt wurde, der muss nun vielleicht schmunzeln oder sich schlimmstenfalls übergeben. Ganz besonders der allererste Jahrgang, so um 1993 geboren, der dem Chaos überlassen wurde vor 13 Jahren als Elfjährige - ohne Bücher, ohne konkrete Lehrpläne. Und der - zum historischen, bayerischen Abi-Doppeljahrgang wurde. Als der erste, fertige G8-Jahrgang trat er im Jahr 2011 an - ohne irgendwelche Vorlagen, ...

Da Huaba moand … so a Drecksplastik!

Unser Kommentar zu ungsundn Mikroteilen im Inn und in de Kläranlagn

Wissn Sie, wos Mikroplastik is? Na, des sand koane kloana Teile von Cola-Plastikflaschn. Mikroplastik is so kloa, dass ma‘s gar ned seng konn. Mikroplastik verschmutzt unsere Gewässer genau so wia Arzneimittelreste, Hormone und Chemikalien aa. Betroffen is unsa Inn und unsa Kläranlag in da Odelshamer Au. Des hod da Mader Anton, a Inschenör, neulich dem Bauausschuss erklärt. Mikroplastik ist sauungsund und konn grod über ganz spezielle Filteranlagen rausgfiltert werdn. Und des könnt teuer ...

Vorsicht, Lawine …

Unser Kommentar von unserem Erzpessimisten, dem Huaba

Ja, ich bin ein Erzpessimist und ich zieh‘ damit auch gerne mal meine Umgebung runter. „Alles, was schiefgehen kann, geht auch schief!“ Und: „Optimismus ist der Mangel an Information!“ Das sind meine Lieblingssprüche von meinen beiden Lieblings-Philosophen Murphy und Heiner Müller. Jetzt bin ich heute in dieser Sache auf ein Schild gestoßen, das mir ernsthaft zu denken gab. An einem Haus an der Stadtmauer in Wasserburg - unweit unserer Redaktion - hängt ein Taferl mit der ...