Wer gewinnt, Griesstätt oder Ramerberg?

Top-Klassiker am Sonntag - Die Kreisklasse am Wochenende in unserem Überblick

image_pdfimage_print

Die Karten werden neu gemischt in der Fußball-Kreisklasse an diesem Wochenende. Und auch, wenn der Tabellenführer Griesstätt sich aktuell schon einen kleinen Vorsprung an der Spitze der Tabelle erarbeitet hat – mit Hochspannung wird am Sonntag um 14 Uhr daheim das Derby gegen Ramerberg erwartet! Das Schmelcher-Team befindet sich gerade im Aufwind und will den Griesstättern ein Bein stellen. Parallel spielt zeitmäßig Babensham in Schwindegg …

Unser Foto zeigt die Ramerberger Fußball-Delegation um Coach Georg Schmelcher (ganz rechts) …

… wo das Brack-Team unbedingt punkten will.

Nach einem nahezu perfekten Saisonstart für den TSV Babensham, ergatterte man in den letzten drei Begegnungen nur mehr ein mikriges Pünktchen. Haderte man bei der Niederlage gegen Vogtareuth und dem Remis gegen Oberndorf noch mit der Chancen-Verwertung, so gab es am letzten Wochenende bei der Niederlage gegen stark aufspielende Emmeringer nichts zu beschönigen.

Mit einem eher blutleeren Auftritt gab es gegen die Gäste nichts zu holen und so stehen nach sechs Spielen magere acht Punkte auf der Habenseite.

Nun gastieren Oberlinner, König & Co am Sonntag um 14 Uhr beim SV Schwindegg und sind auf Wiedergutmachung aus. Coach Christian Brack legte in den Trainingseinheiten wieder mehr Wert auf das Umschaltspiel nach Ballerorberung und erhofft sich so mit seinem Team, in die Erfolgsspur zurückzukehren.

Nach sieben Gegentoren in den letzten drei Spielen wird es auch auf die Abwehrarbeit ankommen und so erhofft sich Babenshams Coach durch Urlaubsrückehrer Leo Kirchlechner mehr Stabilität.

Fehlen wird auf alle Fälle Matthias Hintermayr (Unterarmbruch) und Tobias Aimer (Urlaub). Dafür bekommt Jonas Hintermayr seine Bewährungschance im Sturm und steht in dieser Saison erstmals in der Startelf.

Wie ergeht es am morgigen Samstag den Rottern daheim gegen Schechen im brisanten Nachbarschafts-Derby?

Und Oberndorf reist zu den euphorischen Emmeringern, die gerade auf Rang zwei der Kreisklasse rangieren und dort auch nicht weg wollen, zumal Verfolger Eiselfing pausieren muss, da spielfrei …

Bleibt noch ein weiteres interessantes Altlandkreis-Derby im Programm: Die Rechtmehringer treten bei Grünthals Zweiter an. Drei Punkte wären für beide Teams Gold wert.

So spielt die Kreisklasse an diesem Wochenende:

Sa, 16.09.17 15:00 SV Söchtenau-Kr. SV Vogtareuth details
15:00 ASV Rott a. Inn SV Schechen details
17:00 TSV Emmering DJK SV Oberndorf details
So, 17.09.17 13:00 FC Grünthal II SC Rechtmehring details
14:00 SV Schwindegg TSV Babensham details
14:00 DJK SV Griesstätt SV Ramerberg details
TSV Eiselfing spielfrei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.