Bei der Sparkasse Start ins Berufsleben

Sechs junge Menschen starteten Anfang September ihre Ausbildung bei der Sparkasse Wasserburg und sehen einer hochwertigen Ausbildung als Bankkaufleute entgegen. An zwei Einführungstagen konnten sich die angehenden Bankkaufleute erste Eindrücke über die Sparkasse verschaffen. Begleitet wurden sie dabei von Corinna Helmdach, Leiterin Aus- und Fortbildung, sowie von den Azubis aus dem zweiten beziehungsweise dritten Ausbildungsjahr.

Unser Foto oben zeigt hinten von links Julian Schuster, Marius Käufl, Marcel Armbruster,
Mitte von links Direktor Peter Schwertberger, Bastian Wurmannstetter, Direktor Richard Steinbichler und vorne von links Yasmin Untergehrer, Teresa Feldhäuser, Aus- und Fortbildungsleiterin Corinna Helmdach sowie Bereichsleiter Personal Wolfgang Helmdach.

In den kommenden zweieinhalb Jahren erwartet die jungen Menschen ein breites Entwicklungsspektrum. Sie werden mit innerbetrieblichem Unterricht unterstützt und in Seminaren auf die Praxis vorbereitet. In ihren Geschäftsstellen erfahren sie intensive Betreuung und erleben täglich neue, spannende Gespräche mit Kunden. Im Laufe der Ausbildung werden sie immer mehr Aufgaben eigenständig übernehmen. Und mit jedem Tag kommen die jungen Bankkaufleute dem Ziel, als hochkompetente Berater das Vertrauen ihrer Kunden zu verdienen, näher.

Auch nach der Ausbildung bietet die Sparkasse Wasserburg den jungen Bankkaufleuten vielfältige Perspektiven. Die Sparkasse Wasserburg lebt von den Qualifikationen ihrer Mitarbeiter und legt aus diesem Grund großen Wert auf die Aus- aber auch auf die Fort- und Weiterbildung ihrer über 200 Mitarbeiter.

Die Ausbildung junger Menschen sieht die Sparkasse Wasserburg nicht nur als eigene Zukunftsinvestition, sondern auch als wichtigen Bestandteil gesellschaftlicher Verantwortung für die Region. Bewerbungen für einen Ausbildungsplatz sind bei der Sparkasse Wasserburg ganzjährig möglich.