Endlich: Große Freude bei Grünthal!

Kreisliga: Der erste Saison-Sieg gestern im Derby gegen Amerang

image_pdfimage_print

Die Arme zum Himmel, Grünthal! Im fünften Spiel der Saison gelang der erste Sieg – und seit vier Spieltagen ist man ungeschlagen. das im schwierigen Derby gegen die hochmotivierten Ameranger. Einen am Ende verdienten 2:0 Heimsieg landete der FCG vor 200 Zuschauern. Dabei konnte Amerang die Partie lange offen halten, doch nach einer Stunde Spielzeit gelang Grünthals Capo Christoph Schmid der entscheidende Treffer in Richtung Erfolg für den FCG …

Die Partie begann sehr verhalten und so tasteten sich beide Teams erstmal ab, weshalb das Spiel zunächst meistens im Mittelfeld stattfand.

Nach rund 15 Minuten versuchten beide Mannschaften das Spiel nach vorne zu forcieren, doch klarer vor das Tor kam nur der FCG.

Den ersten Hochkaräter hatte Patrick Strohmaier in der 25. Minute, als er im Strafraum an den Ball gelang und den Ball unter die Latte hämmern wollte. Amerangs Keeper Dumpler hatte jedoch was dagegen und lenkte den Ball noch über den Querbalken.

Die Reiter-Elf erspielte sich im Laufe der ersten Halbzeit ein immer größeres Übergewicht und drängte auf die Führung. Doch entweder ein Ameranger Abwehrbein war immer wieder dazwischen oder der gute Ameranger Keeper hielt bravourös gegen Philipp Asenbeck (35. Min) oder Irfan Selimovic (unser Foto).

 

Mit einem torlosen Unentschieden wechselten beide Mannschaften die Seiten. Der FCG knüpfte an das Ende der ersten Halbzeit an und nahm sofort wieder das Heft in die Hand.

So dauerte es jedoch bis zur 63. Minute, als Grünthal-Kapitän Christoph Schmid nach einem zu kurz abgewehrten Freutsmiedl-Freistoß im Sechzehner an den Ball kam und aus dem Gewühl heraus souverän im rechten Eck des Ameranger Kasten unterbrachte.

 

Dies wirkte für das Heimteam wie ein Befreiungsschlag, nun hieß es für den FCG weiter „Nachlegen“! Die Ameranger hatten in der Folge Glück, dass der sonst gut leitende Schiedsrichter Christian Kaiser (Riedering) nach einem vermeintlichen Foul an Manuel Freutsmiedl nicht auf den Elfmeterpunkt zeigte.

Das Spiel wurde zunehmend fahriger und so kam auch der SVA wieder in Tornähe des FCG. Die Reiter-Elf stand jedoch sicher und setzte in der Nachspielzeit nochmal einen Nadelstich.

Anton Manhart kam am rechten Strafraumeck an die Kugel und steckte durch auf den eingewechselten Michael Hochrinner, der das Leder eiskalt aus elf Metern in den Winkel setzte.

So blieb es bei dem langersehnten, ersten Saisonsieg für den FCG.

Für die Mannschaft um Coach Hermann Reiter ist dieser Erfolg nun schon das vierte ungeschlagene Spiel in Folge und diese Serie gilt es am kommenden Freitag im Abendspiel beim SV Westerndorf zu verteidigen.     ps

 

So haben sie gestern gespielt (links Grünthal – rechts Amerang):

Thomas Asenbeck 1 1 Andreas Dumpler
Simon Schatzeder 2 2 Niels Treuchtlinger
Raimund Asenbeck 3 6 Michael Oberbauer
Denis Reiter 4 9 Quirin Friesinger
Manuel Freutsmiedl 5 13 Bastian Kloos
Patrick Schmid 6 15 Sebastian Millkreiter
Philipp Asenbeck 7 17 Till Zettl
Anton Manhart 9 20 Sebastian Linhuber
Christoph Schmid 10 30 Florian Grulke
Patrick Strohmaier 11 71 Benedikt Ecker
Irfan Selimovic 14 77 Manuel Rippl
Ersatzbank
Dominik Strohmaier 21 3 Johannes Linhuber
Robert Grabl-Lenders 8 21 Niklas Brenner
Michael Hochrinner 12 37 Kevin Schreiber
Michael Lochner 13
Trainer
Reiter, Hermann Edbauer, Walter

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.