Edling fand nicht wirklich ins Spiel

Kreisliga: Prien bleibt der überlegene Tabellenführer durch ein Tor kurz vor dem Abpfiff

image_pdfimage_print

Fünf Spiele, fünf Siege – so unbesiegbar wie der TSV Wasserburg in der Bezirksliga (wir berichteten) agiert gerade Prien in der Kreisliga: Auch der DJK-SV Edling konnte den sensationellen Start des TuS Prien nicht beenden! Dieses Mal mussten die Fans jedoch bis zur 86. Minute warten, bis Karim Aly das entscheidende 1:0 erzielen konnte. Den Prienern merkte man bereits zu Beginn der Partie ihre enorm breite Brust an.

Allerdings brauchten sie 20 Minuten, bis sie zu einer ersten nennenswerten Chance kamen, diese hatte es allerdings in sich. Nach einem schönen Rückpass von Kirchbuchner konnte Nicolai Estermann aus acht Metern abschließen. Seinen platzierten Rechtsschuss konnte Edlings Torwart Manu Küspert jedoch mit einer sensationellen Tat um den Pfosten lenken.

Die Priener Offensive hatte jetzt die Schwachstellen in der Edlinger Abwehr ausgemacht und kam ein ums andere Mal gefährlich vor das Edlinger Tor. Allerdings fehlte bei den Querpässen von Thomas Staber und Martin Graf die letzte Konsequenz, so dass der Mann in der Mitte nicht gefunden werden konnte.

Einen weiteren Hochkaräter hatte erneut Nicolai Estermann auf dem Fuß, als er einen Ball von Benjamin Birner übernahm und ihn aus kurzer Distanz neben das Tor setzte.

Der DJK-SV Edling hingegen fand zu keiner Zeit ins Spiel und zeigte eine mehr als durchwachsene Leistung. Die einzige echte Torchance konnte Thomas Rotherbl nach einer Ecke verzeichnen, als er mit einem Kopfball an einem Abwehrspieler auf der Linie scheiterte. Somit ging es für den DJK-SV Edling mit einem schmeichelhaften 0:0 in die Halbzeitpause.

Doch auch in der zweiten Hälfte änderte sich das Bild nicht. Der TuS Prien zeigte immer wieder gefällige Aktionen und konnte die Edlinger Defensive ein ums andere Mal durch sehenswertes Kombinationsspiel überspielen, jedoch ließ der Abschluss der Offensivkräfte wie auch in der ersten Hälfte zu wünschen übrig.

Nachdem sich die Edlinger Defensive Mitte der zweiten Halbzeit ein wenig gefunden hatte, versuchte der TuS Prien vor allem durch Weitschüsse gefährlich zu werden, jedoch verfehlten diese ihr Ziel zu meist deutlich.

Die Edlinger Offensivbemühungen hingegen waren weiterhin Mangelware, so dass der DJK-SV Edling über 90 Minuten ohne Torschuss blieb. Den besten Torversuch hatte hierbei Bastian Baumann als er mit einem Schuss von der Mittellinie versuchte, den Priener Schlussmann zu überraschen, jedoch ging der Ball knapp zwei Meter über den Kasten.
Als die Partie sich dem Ende zu neigte und die Zuschauer sich bereits mit dem 0:0 abgefunden hatten, konnte der eingewechselte Karim Aly noch einmal alle Kräfte zusammen nehmen und mit einer Energieleistung den verdienten 1:0-Treffer erzielen. Nachdem er einem Edlinger Defensivakteur den Ball abluchste konnte er aus spitzem Winkel den starken Edlinger Schlussmann Küspert mit einem strammen Schuss überwinden.

Der DJK-SV Edling konnte auch nach dem Gegentreffer keine offensive Präsenz zeigen. Somit verabschiedet man sich langsam aber sicher von den oberen Tabellenregionen, während der TuS Prien weiterhin auf einer Erfolgswelle schwimmt und von der Tabellenspitze grüßt.

dw

So haben sie gespielt (rechts Edling):

Maximilian Hefter 1 1 Manuel Kuespert
Marco Kirchbuchner 2 2 Thomas Rotherbl
Stefan Jirka 3 4 Philipp Hofmann
Georg Hartl 6 5 Robert Plischke
Anton Stix 7 6 Lukas Fuchs
Thomas Staber 8 7 Christoph Schex
Benjamin Birner 10 8 Maximilian Fredlmeier
Nicolai Estermann 11 9 Frederik Schramme
Michael Feistl 14 13 Tobias Spötzl
Martin Graf 16 18 Benedikt Schwaiger
Yannick Estermann 17 19 Bastian Baumann
Ersatzbank
Davor Subotic 22 3 Kilian Baumgartner
Karim Aly 4 10 Philipp Bacher
Stephan Stockenreiter 9 11 Kenny Weinzierl
Luca Klingenmeier 12 14 Martin Haeuslmann
Tobias Scholz 15
Trainer
Ewertz, Christoph Kurzinger, Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.