Ihr werdet mir fehlen …

Es riecht ein bisserl nach Dung, nicht zu scharf, eher mild. Durch den sanften Wind vom Inn herauf verdünnt, weht ein leichter Hauch von Stall. Ruhig und gelassen kaut das Viech meist auf dem Bauch liegend genüsslich auf irgendeinem Gewächs herum. Sinnbefreit, aber mit höchster Konzentration. Manchmal stößt es einen sanften, zurückhaltenden Ton aus, leise, wie das Summen eines verstellten Radios. Es bewegt sich nur, wenn es unbedingt muss. Sein Höcker hängt ihm lässig über die Schultern. Marschiert ein nervöser Waggerl laut bellend mit seinem Herrchen vorbei, macht es große Augen, das Kamel. Sonst nichts. Null, nada, niente. Die Kamele unten am Gries sind Inseln der Ruhe und Gelassenheit. Ich könnte sie stundenlang von unserer Terrasse aus beobachten. Leider nicht mehr lange. Am Sonntag ist Schluss mit Zirkus und Theater in Wasserburg. Kamele, ihr werdet mir sehr fehlen … moand da Huaba.




Malcom Dannhauer überragend

Kommt ein Wasserburger über die Hürden geflogen: Sensationelle Oberbayerische Meisterschaften im Blockmehrkampf gelangen jetzt in Gilching dem 13-jährigen Malcom Dannhauer, Wasserburgs Top-Leichtathletik-Talent (rotes Dress)! Er erwischte einen richtig starken Tag und konnte nicht nur überlegen im Block Wurf den Titel gewinnen: ‚Nebenbei‘ stellte er mit überragenden 2.658 Punkten eine neue Deutsche Jahresbestleistung auf und zählt momentan zu den besten 13-Jährigen Deutschlands in den Disziplinen 75m Sprint, 60m Hürden, Weitsprung, Kugel und Diskuswurf.

Er schaffte es trotz der schon guten Leistungen von letzter Woche nochmal vier (!) neue Bestleistungen aufzustellen. Die 75m lief er in schnellen 9,73s und war damit schnellster Bursche an diesem Tag. Auch über die 60m Hürden konnte er seine Schnelligkeit ausspielen und nach 9,80s das Ziel erreichen. Im Diskus warf 34,53m und die 3kg Kugel stieß er im letzten Versuch über 10,63m. Damit kann man auf ein gutes nächstes Jahr hoffen, wenn es dann in der Altersklasse der U16 Deutsche Meisterschaften im Blockmehrkampf gibt!

Lea Zerrer aus Haag holt sich den Vizetitel

Die Haagerin Lea Zerrer konnte im Block Lauf überzeugen und sicherte sich den Oberbayrischen Vizetitel. Sie ist noch ein Jahr jünger als Malcom und für sie war es auch erst das erste Wettkampjahr. So waren diese Platzierungen für sie ein voller Erfolg! Im Block lauf gilt es wie im Block Wurf auch 60m Hürden, 75m Sprint und Weitsprung zu absolvieren.

Zusätzlich kommt noch der Ballwurf und zum Schluss die 800m hinzu. Sie war an diesem Tag nicht ganz so gut drauf und hatte auch mit Knieschmerzen zu kämpfen, dadurch bewegte sie sich nach den ersten drei Disziplinen (Hürden, Weitsprung, Ballwurf) nur auf dem auf dem Vierten und Fünften Platz.

Doch dann kamen mit 75m und 800m ihre Paradedisziplinen und so konnte sich Lea auf den zweiten Platz vorkämpfen. Die Siegerin Melanie Gehringer vom LAZ Inn (Mühldorf), in der Woche zuvor noch von Lea besiegt, war an diesem Tag nicht zu schlagen.

Mit Lea zusammen startete noch Erin Ewering. Sie zeigte gute Leistungen in den ersten vier Disziplinen, doch in der letzten Disziplin – dem 800m Lauf – musste sie wegen Atemproblemen leider aufgeben. Auch solche Erfahrungen gehören leider zum Sportlerleben.




Dreiste Diebe zerlegen Bagger

In der Zeit von Samstag, 15 Uhr,  bis Montag, 11 Uhr, wurde von einem Bagger, der auf einem umzäunten und versperrten Kiesgrubengelände Am Schachenfeld in Haag stand, der Antrieb ausgebaut und dann gestohlen. Dazu ließen die Täter 150 Liter Hydrauliköl ins Erdreich laufen. Das verschmutzte Erdreich musste beseitigt werden. Der Antrieb wiegt zirka 30 Kilo und ist zirka 5600 Euro wert. Schaden entstand in Höhe von zirka 13.000 Euro.

Wer hat in diesem Zusammenhang Beobachtungen gemacht und kann Hinweise geben? Diese werden an die Polizeistation Haag erbeten.

 

 




Oh mei, oh mei: Franz unter Verdacht!

Darauf freuen sich schon viele Kino-Freunde: Der neue Eberhofer-Film „Grießnockerlaffäre“ läuft gleich zweimal am Stoa – am kommenden Donnerstag mit der Musik von Reinhard Gampe & Band als Support sowie am Freitagabend. Es ist die vierte Eberhofer-Verfilmung nach den Bestsellern von Rita Falk.

Der Hohepriester der Wurschtigkeit ist wieder da. In der Griessnockerlaffäre wird es wirklich mühsam für den Franz Eberhofer, denn diesmal steht er selbst unter Mordverdacht.

Darum geht’s konkret:

Der restalkoholisierte Franz Eberhofer wird am Morgen nach einer rauschenden Polizisten-Hochzeit von einem schwer bewaffneten SEK-Kommando geweckt, das sich leider nicht vom Besen der Oma (Enzi Fuchs) vertreiben lässt. Der Kollege Barschl (Francis Fulton-Smith) ist mit einem Messer im Rücken tot aufgefunden worden. Und blöderweise ist die Tatwaffe, ausgerechnet Franz‘ Taschenmesser, zweifelsfrei zu identifizieren, da sein Name eingraviert ist …

Regie: Ed Herzog – mit Sebastian Bezzel, Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff, Enzi Fuchs, Eisi Gulp, Branko Samarovski, Nora Waldstätten, Lilith Stangenberg, Franziska Singer, Francis Fulton Smith, Gerhard Wittmann, Sigi Zimmerschied, Daniel Christensen, Stephan Zinner, Max Schmidt

Zur Premiere am Donnerstag gibt’s ab 19.45 Uhr Musik von Reinhard Gampe & Band am Stoa:

Es ist eine neue Band um Reinhard Vinzenz Gampe aus München (unser Foto) – voll mit harten und humorvollen, bayrischen Geschichten aus geliebtem Leben samt Erfahrungen. Mit Musik, die man schnörkellos, unprätentiös, mitreißend nennen kann. Bluesig, ehrlich!

Foto: privat

Das Kino-Programm in Wasserburg und am Stoa an den nächsten Tagen:

Dienstag 01.08
15.45 UHR Ostwind – Aufbruch nach Ora
16.00 UHR Das Pubertier – Der Film
18.00 UHR Ostwind – Aufbruch nach Ora
18.30 UHR Axolotl Overkill
20.25 UHR Das Pubertier – Der Film
20.30 UHR Miss Sloane – Die Erfindung der Wahrheit – O.m.U.
Am Stoa 21.30 UHR
Mein Blind Date mit dem Leben
Mittwoch 02.08
15.45 UHR Ostwind – Aufbruch nach Ora
16.00 UHR Das Pubertier – Der Film
18.00 UHR Ostwind – Aufbruch nach Ora
18.30 UHR Axolotl Overkill
20.25 UHR Das Pubertier – Der Film
20.30 UHR Die Erfindung der Wahrheit
Am Stoa 21.00 UHR
Vorpremiere mit Gästen !
21.30 UHR
Die göttliche Ordnung
Donnerstag 03.08
15.30 UHR Ostwind – Aufbruch nach Ora
15.45 UHR Ich – Einfach unverbesserlich 3
18.00 UHR Grießnockerlaffäre
18.15 UHR Die göttliche Ordnung
20.30 UHR Grießnockerlaffäre
20.40 UHR Die göttliche Ordnung
Am Stoa 19.45 UHR
Gampe & Band

21.15 UHR
Grießnockerlaffäre

Freitag 04.08
15.00 UHR Filme aus der Flohmarktkiste
15.30 UHR Ostwind – Aufbruch nach Ora
15.45 UHR Ich – Einfach unverbesserlich 3
21.15 UHR Dj Bassinsky von Tanzbude Elektra

Am Stoa 21.15 UHR
Grießnockerlaffäre




Erst Hitze, dann starke Unwetter

„Hinter Mitteldeutschland liegt eine sehr unruhige Nacht. Unmittelbar nach Mitternacht sind aus Frankreich und Benelux aus Westen zum Teil heftige Gewitter aufgezogen. Dabei fielen Stundensummen von 20 bis 30 Litern pro Quadratmeter. Es kam zu kräftigem Sturm. In Idar-Oberstein wurden dabei sogar orkanartige Böen bis 112 km/h gemessen. Das ist Windstärke 11. „Doch das war erst der Anfang. Am heutigen Dienstag entwickelt sich in vielen Landesteilen eine neue, gefährliche und sehr brisante Unwetterlage“, sagt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.

Jung: „Die Mischung ist explosiv und es sind sehr starke Unwetter zu erwarten. Besonders heftig wird es am Nachmittag und Abend Richtung Ostdeutschland. Ich muss leider auch vor Tornados warnen. Aber auch in den übrigen Regionen kann es heute zu schweren Unwettern durch Starkregen, großen Hagel und schwere Sturmböen kommen. Nur im Nordwesten bleibt es heute vergleichsweise ruhig.“

Grafik oben: Die Karte zeigt, wo wir ab dem Nachmittag mit den stärksten Wetterentwicklungen rechnen müssen, nach Süden und besonders nach Osten wird sind die stärksten Unwetter zu erwarten, besonders im Osten auch mit hohem Tornadopotenzial, www.wetterdata.de

Der Experte weiter: „Wir erwarten die heftigen Unwetter heute Abend direkt an der Luftmassengrenze, die mitten über Deutschland liegt. Sie teilt Deutschland in einen sehr heißen Südosten – dort sind heute bis zu 38 Grad möglich und in einen deutlich kühleren Nordwesten. Entlang einer Linie Berlin über Brandenburg, Sachsen, Thüringen und Hessen, sowie nach Franken bis ins nördliche Baden-Württemberg erwarten wir heute die heftigsten Entwicklungen in Sachen Unwetter“, so Wetterexperte Jung.

 

So geht es in den kommenden Tagen weiter:

Dienstag: im Nordwesten 21 bis 26 Grad, im Südosten 27 bis 38 Grad, besonders an der Luftmassengrenze heftige Unwetter möglich, inkl. Tornadogefahr

Mittwoch: 23 bis 32 Grad, vielfach freundlich und sommerlich warm, nur noch einzelne Hitzegewitter

Donnerstag: 24 bis 34 Grad, vielfach sonnig und heiß, später neue Unwetter möglich

Freitag: 20 bis 25 Grad nördlich des Mains, südlich davon 28 bis 34 Grad, erst freundlich, dann besonders nach Süden heftige Unwetter möglich

Samstag: 23 bis 32 Grad, Sonne und Wolken im Wechsel, im Tagesverlauf einzelne Schauer und Gewitter

Sonntag: 18 bis 25 Grad, wechselhaft, im Südosten zum Teil starker Regen

Montag: 22 bis 30 Grad, wieder wärmer, oftmals freundlich, nachmittags einzelne Wärmegewitter möglich

Dienstag: 17 bis 27 Grad, Mix aus Sonne, Wolken und einzelnen Schauern




Haager mit Drogen am Steuer

Am gestrigen Montag um 16.20 Uhr bemerkten Polizisten – im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle im Stadtgebiet von Waldkraiburg – bei einem 34-jährigen Mann aus Haag Alkoholgeruch. Der freiwillige Alkotest ergab einen erhöhten Wert. Zudem seien bei dem Mann drogentypische Ausfallerscheinungen zu erkennen gewesen, heißt es am heutigen Dienstag …

Deshalb sei eine Blutentnahme angeordnet worden.

Der Pkw sei verkehrssicher abgestellt worden und den Mann erwarte nun eine Anzeige.

 




Sperrmüll wird wieder abgeholt

Die nächste Abholtour für Sperrmüll findet vom 23. bis 25. August statt. Angefordert werden kann die Sperrmüllabholung mit dem Sperrmüllscheck. Dieser muss bis spätestens zum Anmeldeschluss, Freitag, 4. August, im Landratsamt Mühldorf , Fachbereich Abfallwirtschaft eingegangen sein, um so noch bei der Tourenplanung des Entsorgers berücksichtigt werden zu können.

Ist dies nicht der Fall, wird der Scheck in die nächstfolgende Sammeltour Ende September eingeplant. Der genaue Abholtag wird vom Entsorger schriftlich eine Woche vor der Tour mitgeteilt.

Die Sperrmüllabfuhr startet ihre Tour jeweils um 6 Uhr. Am besten legt man den Sperrmüll am Vorabend außerhalb des Grundstücks (nicht in der Garage) am Gehweg oder Straßenrand bereit. Aus Versicherungsgründen darf das Entsorgungsfahrzeug nicht auf privates Gelände fahren.

Gekauft werden kann der Sperrmüllscheck für 15 Euro direkt im Landratsamt, in den KFkf-Zulassungsstellen in Mühldorf a. Inn und Waldkraiburg sowie in den Gemeinde- und Stadtverwaltungen im Landkreis Mühldorf a. Inn. Abgeholt werden hierfür 3 cbm Sperrmüll, was ungefähr der Menge einer Couch, zwei Polstersesseln und einer Matratze entspricht.

Das Team der Abfallwirtschaft steht für weitergehende Auskünfte gerne telefonisch unter 08631/699-744 oder per Email an abfallwirtschaft@lra-mue.de zur Verfügung. Alle Informationen zum Thema Sperrmüll gibt’s auch im Internet unter www.lra-mue.de/abfallwirtschaft.




Hellwach, ein echter Wasserburger!

Ein echter Wasserburger – hellwach und bereits absolut stylisch: Benedikt Maierhofer ist da! Der dritte Bub von Pia Muckenthaler und Richard Maierhofer kam am vergangenen Freitag mit 3.420 Gramm und 52 Zentimetern zur Welt. Auf Benedikt Quirin freuen sich neben seinen Eltern ganz besonders die beiden Brüder Xaver und Jakob. Über ihr drittes Mädl freuen sich in Rechtmehring

Katharina und Johann Achatz mit Antonia und Luisa. Nesthäkchen Theresa (unser Foto) erblickte am vergangenen Samstag mit 3.735 Gramm und 51 Zentimetern das Licht der Welt!

Einen Bruder hat die liebe Laura Marie Köhler aus Haag (unser Foto unten), geboren am 25. Juli mit 2.190 Gramm und 46 Zentimetern. Ihren Pressetermin Nummer eins hat die junge Dame einfach entspannt verschlafen. Melanie und Robert Köhler sind mit Geschwisterchen Elias überglücklich über den Familienzuwachs …

Ludwig Heinrich ist ab sofort in Obing dahoam. Das erste Kind von Regina und Christof Heinrich wurde am vergangenen Freitag mit 3.260 Gramm und genau 50 Zentimetern im Wasserburger RoMed-Klinikum geboren.

Mit der beschützenden Hand der Mama: Auch Johanna Reiter (Foto unten) hat den 28. Juli als Geburtstag und ist der liebe Schatz von Katrin und Stefan Reiter aus Jettenbach. Mit 3.940 Gramm und 52 Zentimetern wurde Johanna geboren, die beim Fototermin schon ansatzweise winkte – hallo, Welt!




Schleiferlturnier mit Weißwurstrekord

Die Abteilung Tennis im DJK-Sportverein Oberndorf hatte am Sonntag zum Schleiferlturnier alle Tennisbegeisterten und auch die aus dem umliegenden Vereinen eingeladen. Bei sehr sommerlichen Temperaturen wollten 19 Teinnehmer, davon acht aus Albaching, die Schleiferl erringen.

Um 11 Uhr war Start mit Weißwürsten und Brezen, Fortsetzung mit Kaffee und Kuchen, und dann ging der sportliche Teil los.

Nach acht gespielten Runden standen die Sieger fest: Die Damen machten die Siegerinnen unter sich aus, während die Herren den Sieg an Martin Ziel aus Albaching (Zweiter von links) überließen.

Foto: Abteilungsleiter Martin Eder-März, Sieger Martin Ziel, Siegerinnen Evi Brandl und Rosi Stein mit jeweils fünf Schleiferl.

Rekordhalter bei den Weißwürsten wurde Rainer Sewald mit acht Stück. Die Anzahl der dazu vertilgten Brezen uns Semmel wurde leider nicht protokolliert.