Jetzt gibt’s die Mitgliedsnummer 500

Bayern-Freunde Oibich ziehen Jahresbilanz - Bei 13 FCB-Spielen live dabei

image_pdfimage_print

Die Mitglieder des FCB-Fanclubs Bayern Freunde Oibich waren dieser Tage zur alljährlichen Jahreshauptversammlung ins Wirtshaus Steinacker nach Kalteneck eingeladen. Vorsitzender Sebastian Friesinger leitete die Versammlung mit dem Bericht über das vergangene Vereinsjahr ein und zog eine rundum positive Bilanz. Die Mitgliedsnummer 500 konnte vergeben werden.

Der Fan-Club konnte auf eine Reihe von Aktivitäten zurückblicken. So wurde wieder eine gemütliche Jahresabschlussfeier veranstaltet, gemeinsam das Haager Herbstfest besucht und einige Einladungen anderer Vereine und Gruppierungen wahrgenommen, wie zum Beispiel beim Stockschützen-Gemeindepokal, beim Gründungsfest des Dart-Vereins oder bei Fanclub-Turnieren in Obing und Buch Buchrain, wo erstmals mit dem neuen eigenen Fanclub-Trikots gespielt wurde.

Doch im Mittelpunkt standen natürlich die Fahrten zu 13 Spielen des FC Bayern München. Auswärts war man dabei bei drei Bundesliga-Spiele vertreten. In der Allianz Arena war man zehn Mal live dabei, fünfmal Bundesliga, unter anderem beim überragenden 8:0-Sieg in der Bundesliga gegen den Hamburger SV, viermal DFB-Pokal und einmal Champions League.

Dem Fanclub gehören nach sieben Vereinsjahren aktuell 494 Mitglieder an, wobei vor wenigen Monaten erfreulicherweise aufgrund fortlaufender Mitgliedsnummern mit Wilhelm Oberland die tolle Marke mit Mitgliedsnummer 500 geknackt werden konnte.

Zum Schluss seines Berichts bedankte sich Sebastian Friesinger für das erfolgreiche Vereinsjahr bei allen Mitgliedern, besonders bei der Vorstandschaft fürs Organisieren und Vorbereiten, bei den Mitfahrern, dass die Spiele immer ausverkauft waren, und es keine Probleme wegen Pünktlichkeit und Bezahlung gab und bei den Mitgliedern, die bei den diversen Turnieren und Veranstaltungen die Bayern Freunde vertreten haben.

Im Anschluss konnte Kassier Christian Fleidl nur Positives über die Kasse der Bayern Freunde Oibich berichten und ging auf die einzelnen Posten im vergangenen Vereinsjahr ein. So berichtete er neben den Fahrten zu Bayern-Spielen über die Einnahmen und Ausgaben durch Turnier-Teilnahmegebühren und dem Mitgliedbeitragseinzug. Dem Kassier und die restliche Vorstandschaft wurde einstimmig mi die Entlastung erteilt.

Im nächsten Tagesordnungspunkt berichtete Schriftführer Sebastian Friesinger junior über die geplanten Aktivitäten in der neuen Saison. Er gab bekannt, dass in diesem Jahr keine Ferienprogramm-Fahrt angeboten wird. Dafür hat man aber erfreulicherweise wieder die Zusage für das Stammfahrer-Fanclubprogramm erhalten, was fünf Bundesliga-Spiele zusichert und eventuell auch wieder das ein oder andere Pokal- oder Champions League Spiel. Die fünf Bundesliga-Spiele stehen auch schon fest und mit den Spielen gegen Bayer Leverkusen, RB Leipzig, 1. FC Köln, TSG 1899 Hoffenheim und VFB Stuttgart kann man sehr zufrieden sein. Des Weiteren hat man sich dieses Jahr auch wieder um alle Auswärtsspiele beworben, um vielleicht auch hier das ein oder andere Spiel zu bekommen.

Eine Jahresabschlussfeier ist wieder geplant und auch am Stockschützen-Gemeindepokal wird wieder teilgenommen, andere Turniere musste man teilweise aufgrund mangelnder Mitspieler absagen. Auch ein gemeinsamer Herbstfest-Besuch ist wieder geplant. In den letzten Monaten konnten neue Fanclub-Polo-Shirts bestellt werden, die demnächst verteilt werden können.

Zum Schluss präsentierte Schriftführer Sebastian Friesinger junior wieder einige statistische Auswertungen der Mitglieder über Alter, Geschlecht, Herkunft und Eintrittsdatum und als Dank fürs Kommen erhielt jedes anwesende Mitglied wie jedes Jahr zwei Freigetränke. Alles in allem war es eine gelungene Jahreshauptversammlung, wo man wieder sehen konnte wie aktiv der Fanclub aus Albaching war und auch im kommenden Jahr wieder sein wird. WFJ

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.