Brandstiftung bei Jäger-Hochstand?

Sankt Wolfgang: Mann schlug Stichflamme entgegen - Polizei sucht Hinweise

image_pdfimage_print

Sie hatten großes Glück im Unglück am Waldrand in der Nähe des Ortsteils Dangl: Bei Sankt Wolfgang hatten zwei Jagdpächter am Sonntagnachmittag starken Rauch an ihrem Jäger-Hochstand bemerkt, meldet die Polizei heute. Als einer der Jäger die Türe öffnete, schlug ihm eine Stichflamme entgegen – der Mann blieb glücklicherweise unverletzt. Jetzt ermittelt die Polizei Dorfen, ob es sich um mutwillige Brandlegung handelt …

Die verständigten Feuerwehren Sankt Wolfgang, Pyramoos und Winden hatten mit einer Einsatzkraft von rund 40 Mann den Brand schnell gelöscht, dennoch entstand am Hochstand ein Sachschaden von rund 1000 Euro.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei könne es sein, dass sich durch die Sonneneinstrahlung das Dämm-Material im Hochstand entzündet hatte und die Stichflamme durch die Sauerstoffzufuhr beim Öffnen der Türe entstanden sei.

Eine Sachbeschädigung durch eine Brandlegung könne jedoch laut Polizei nicht ganz ausgeschlossen werden.

Es wird um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 08081/93050 gebeten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.