… a bissal mehr Respekt, bitte!

Unser Kommentar zur gestrigen Fronleichnams-Prozession und ihr Umfeld

image_pdfimage_print

Eine kuriose Meldung gab gestern das Polizeipräsidium in Rosenheim heraus. In Geretsried war die Polizei am Feiertag von einer Frau alarmiert worden. Die fragte nach, ob die Demonstration, die gerade in der Ortsmitte stattfinde, auch genehmigt sei. Die Polizei musste die Frau aufklären, dass es sich um eine traditionelle Fronleichnams-Prozession handle, die seit Menschengedenken genehmigungsfrei sei. Für mich ist das schon ein bisserl schade, dass Tradition, Brauchtum und Glaube heute offenbar nicht mehr so im täglichen Leben verwurzelt sind und respektiert werden, wie das früher der Fall war. Sie glauben das nicht? Dann schauen Sie sich mal eine Fronleichnams-Prozession in Wasserburg an. Wenn die Gläubigen in der Altstadt gemeinsam beten, schert das die Menschen in den Cafes keinen Millimeter. Da wird weiter mit voller Lautstärke rumgealbert. Scho a weng respektlos. Und schod … moand da Huaba.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.