Schwerer Verkehrsunfall in Ampfing

57-jähriger Beifahrer mit Rettungshubschrauber in Klinik eingeliefert

image_pdfimage_print

Drei verletzte Personen und einen Sachschaden von rund 7.500 Euro forderte ein schwerer Verkehrsunfall am gestrigen Pfingstmontag zur Mittagszeit. Nach ersten Ermittlungen der Polizeiinspektion Mühldorf missachtete ein 28-Jähriger, der mit seinem 57-jährigen Vater in einem Alfa Romeo unterwegs war, auf der Mitterstraße in Ampfing ein „Stopp“-Schild. Dadurch nahm er einem 22-jährigen Audi-Fahrer die Vorfahrt und es kam zu einem Zusammenstoß, bei dem beide Pkw in ein angrenzendes Feld geschleudert wurden.

Der Vater des Unfallverursachers musste schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Traunstein eingeliefert werden. Der 28-jährige Unfallverursacher sowie der 22-Jährige wurden mit leichten Verletzungen in das Krankenhaus Mühldorf eingeliefert.

Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, der Sachschaden betrug insgesamt rund 7.500 Euro.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.