Internet: Haag wechselt auf Überholspur

Neues Glasfaser-Netz: Telefonieren, Surfen und Fernsehen sind gleichzeitig möglich

image_pdfimage_print

Mehr Tempo auf der Datenautobahn: Im Markt Haag stehen ab sofort Anschlüsse bis zu 50 Megabit pro Sekunde (MBit/s) zur Verfügung. Das neue Glasfaser-Netz ist so leistungsstark, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich sind. Auch das Streamen von Musik und Videos oder das Speichern in der Cloud wird bequemer. Von diesen Vorteilen können 917 Haushalte in Haag nun profitieren. Die Telekom hat dabei zwölf Kilometer Glasfaser verlegt und acht Verteiler neu aufgestellt oder vorhandene mit neuer Technik überbaut.

„Wir freuen uns, dass es nun so weit ist: Die Marktgemeinde Haag in Oberbayern hat eine Auffahrt zur Datenautobahn. Mehr noch – der Markt Haag gehört ab jetzt zu den schnelleren Gemeinden im ländlichen Raum“, sagt Elisabeth Schätz, Erste Bürgermeisterin. „Haag wird damit als Wohn- und Arbeitsort noch attraktiver. Wir danken der Telekom für die gute Zusammenarbeit.“

„Das Warten hat sich gelohnt. Die schnellen Internetanschlüsse sind jetzt buchbar“, sagt Erhard Finger, Regio-Manager der Telekom Deutschland GmbH. „Hohes Tempo im Internet ist ein Standortvorteil – für die gesamte Kommune, aber auch für jede einzelne Immobilie.“

Wie Breitbandpate Alex Obermeier vom Markt Haag erklärte, findet am 1. Juni um 19.30 Uhr im Bürgersaal eine Informationsveranstaltung zur Verfügbarkeit, den neuen Geschwindigkeiten und Tarife im Netz der Telekom statt. Interessierte Bürger aus den Ortsteilen, Rosenberg, Voglberg, Haag-Ost (Kirchdorfer Straße, Kapellenstraße Berger Straße), Haag West (Schulstraße, Robert-Bosch-Straße), Lerchenberg, Moos, Neuberg, und Daxau sind hierzu eingeladen.

Foto (von links):  Telekom-Regiomanager Erhard Finger, Bürgermeisterin Sissi Schätz, Technik-Manager Georg Selbertinger, Breitbandberater Anton Biereder von der Firma Höpfinger und Breitbandpate Alex Obermeier vom Markt Haag bei der Inbetriebnahme des schnellen Netzes in Haag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.