Wasserburg fährt zum Spitzenspiel

Auch in Bruckmühl will der Tabellenführer siegen - Grünthal schon heute in Aibling

image_pdfimage_print

Das Spitzenspiel der Kreisliga steigt morgen in Bruckmühl: Der Tabellenführer Wasserburg um Coach Leo Haas (unser Foto) will einen Sieg, um weiter für klare Verhältnisse um den direkten Aufstieg in die Bezirksliga zu sorgen. Anpfiff ist um 15 Uhr. Die Bruckmühler waren bis zur Winterpause der schärfste Verfolger der Wasserburger Löwen. Nach einem Durchhänger heuer zum Auftakt gewannen sie zum zweiten Mal in Folge den Kreis-Toto-Pokal und stehen somit in der ersten Hauptrunde des Bayerischen Toto-Pokals. Das könnte einen Aufwind geben, der Wasserburg gefährlich werden könnte …

Bei Wasserburg sind bis auf die Langzeitverletzten Niki Widmann, Marco Kleinschwärzer und der im Ausland weilende Vahid Alemi alle Mann an Bord. Sie brennen darauf, mit einem erneuten Dreier den Weg in Richtung Bezirksliga weiter zu ebnen.
Nachdem in der Vorwoche ein eher glücklicher 1:0-Sieg über Amerang erreicht wurde, sind diesmal vor allem die Stürmer in der Pflicht. Die Torausbeute, gemessen an den herausgespielten Chancen, war in den letzten Spielen doch eher dürftig.
Die Wasserburger Mannschaft hofft wieder auf zahlreiche mitreisende Fans!       ms

FC Grünthal zu Gast beim TUS Bad Aibling

Eine unangenehme Auswärtspartie steht dem FCG schon am heutigen Freitag um 19.30 Uhr bevor. Das Team um Coach Hermann Reiter trifft auf den abgeschlagenen Tabellenvorletzten TUS Bad Abiling, der sich am Tabellenende noch einen heißen Schlagabtausch mit dem SV Söllhuben um einen der beiden Relegationsränge liefert. Deshalb werden die Kleeblättler im vorletzten Heimspiel alles daran setzen, die drei Punkte zu ergattern, um nach einer enttäuschenden Saison die Chance auf den Klassenerhalt am Leben zu lassen.

Seit dem fünften Spieltag warten die Bad Aiblinger nun schon auf einen Sieg. Nicht nur aufgrund dieser Tatsache steht die Heimelf mächtig unter Druck und ist fast schon zum Siegen verdammt.

Das Grünthaler Team wird wieder mit dem notwendigen Engagement ins Spiel gehen, wie man dies auch schon im Heimspiel am letzten Sonntag gegen den TSV Bad Endorf gezeigt hat. Beim verdienten 3:0-Sieg hat der FCG endlich mal wieder einen Teil seiner Chancen genutzt, was somit Balsam für die Grünthaler Seele war.

Coach Hermann Reiter kann wieder auf den Kader der letzten Woche zurückgreifen, die langzeitverletzten Spieler wie Pirmin Hornig, Philipp Asenbeck und Matthias Bernhard werden leider erst wieder in der nächsten Saison für Grünthal kicken können …       ps

Endswichtig wird die Partie am morgigen Samstag für die Edlinger bei den Schloßbergern. Verliert man, schließen Selbige quasi auf und die Keller-Gefahrenzone würde erneut näher rücken. Denn äußerst dicht hängen die Teams von Rang vier bis zur Relegation Richtung Kreisklasse beinander – da geht’s schnell, das Auf und Ab.

Genau deshalb braucht Amerang morgen einen Sieg daheim gegen die Priener. Punkt.

So spielt die Kreisliga am Wochenende.

Datum Anst. Heim Gast
Do, 11.05.17 18:45 SV Söllhuben SV Reichertsheim 1:4
Fr, 12.05.17 19:30 TUS Bad Aibling FC Grünthal
Sa, 13.05.17 13:30 SV Schloßberg-Stephanskirchen DJK SV Edling
15:00 TSV Bad Endorf SV Westerndorf
15:00 SV Bruckmühl TSV 1880 Wasserburg
16:30 SV Amerang TuS Prien
So, 14.05.17 15:00 ASV Großholzhs. TuS Raubling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.