Jede Menge Arbeit für die Haager Polizei

Fünf Unfälle - 18-Jähriger übersieht Bremsmanöver seiner Vorderleute

image_pdfimage_print

Jede Menge Arbeit für die Polizei in Haag: Zu einem Zusammenstoß von drei Pkw kam es am gestrigen Dienstag auf der B15 in Höhe der Abzweigung nach Au. Dort wollte ein in Richtung Wasserburg fahrender Pkw-Lenker mit seinem Wagen nach Au abbiegen. Von den drei ihm nachfolgenden Fahrzeugen konnten die ersten zwei gefahrlos abbremsen. Das dritte Fahrzeug aber – ein BMW, den ein 18-Jähriger aus dem Gemeindebereich Haag steuerte – schob die zwei vor ihm fahrenden Fahrzeuge aufeinander.

Dabei entstand an den drei Fahrzeugen ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 7.000 Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Der Fahrer weiß es auch nicht, warum

… er auf die Gegenfahrbahn geriet mit seinem Auto: Zu einem Zusammenstoß zweier Pkw war es auf der B12 bei Thambach gekommen, als ein Richtung Mühldorf fahrender, 58-jähriger BMW-Fahrer aus Burghausen aus – wie die Polizei heute sagt, ‚ihm nicht erklärlichen Gründen‘ – auf die Gegenfahrbahn geriet.

Ein ihm entgegenkommender 56-jähriger Toyota-Fahrer aus München bemerkte dies und versuchte noch mit seinem Wagen nach rechts auszuweichen, konnte aber einen seitlichen Zusammenstoß der Fahrzeuge dennoch nicht mehr verhindern.

Einem dem Toyota nachfolgender Pkw-Fahrer konnte zum Glück noch ausweichen, so dass es mit diesem nicht mehr zum Zusammenstoß kam.

An den beiden unfallbeteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in einer Gesamthöhe von ca. 5.000 €, verletzt wurde auch hier glücklicherweise niemand.

Vorfahrt missachtet

Am Montag übersah an der Gemeindestraßen-Kreuzung bei Kühlsöd eine 42-jährige VW-Caddy-Fahrerin die Vorfahrt eines Ford-Fiesta. Die beiden Pkw prallten zusammen. Die 48-jährige Fahrerin aus dem Gemeindebereich von Haag im Fiesta wurde beim Unfall an der Hand verletzt, so die Polizei heute am Mittwoch. Sie begab sich selbst in ärztliche Behandlung.

An den beiden Fahrzeugen entstand jeweils ein Sachschaden in einer Gesamthöhe von 4.500 Euro.

An Baum geprallt

Aus zunächst ungeklärten Gründen kam ebenfalls am Montag ein Geländewagenfahrer aus Haag auf der Mühlstraße zwischen Haag-Rosenberg und Joppenpoint mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Straße ab, das gegen einen dicken Baum stieß – und zum Glück nicht schwer beschädigt wurde.

Der Fahrer jedoch war nach dem Unfall kaum ansprechbar und wurde vom BRK ins Krankenhaus Mühldorf eingeliefert.

Wie sich dort herausstellte, waren gesundheitliche Probleme der Auslöser für den Unfall. Die Feuerwehr Haag war mit acht Mann an der Unfallstelle im Einsatz.

Unfall beim Einbiegen

Der nächste Unfall ereignete sich am heutigen Mittwoch früh an der Kreuzung der Münchener Straße mit der Westendstraße, nachdem eine 28-jährige Opel-Corsa-Fahrerin aus Haag dort die Vorfahrt mißachtet hatte, so die Polizei weiter. Ihr Auto prallte mit dem vorfahrtsberechtigten Pkw VW-Golf eines 72-Jährigen aus Gars zusammen. Die Beteiligten kamen mit dem Schrecken davon. An beiden Pkw entstand ein Sachschaden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.