Mit ganz großen Schritten …

In Richtung Bezirksliga: Wasserburg morgen am Chiemsee - Der Kreisliga-Überblick

image_pdfimage_print

Noch sechs Partien: Wer in die Fußball-Bezirksliga möchte, der darf sich keinen Ausrutscher leisten. Das gilt für die Wasserburger, die am morgigen Samstag in Prien antreten und derzeit bereits die direkte Lizenz für die dann höchste Liga der Altlandkreis-Fußballer in den Händen halten – genauso gilt es aber auch für den schärfsten Verfolger Reichertsheim! Dieser erwartet nämlich am Sonntag den momentanen Favoritenschreck aus Westerndorf …

Foto: Renate Drax

Mit dem SV Westerndorf stellt sich die Mannschaft der Stunde am Sonntag um 14.30 Uhr in Ramsau vor. Während sich die SG RR nach drei Siegen gegen den FC Grünthal mit einem Unentschieden zufrieden geben musste, fuhren die Westerndorfer die Maximalpunktzahl von zwölf Zählern ein. Dabei konnten sie mit dem SV Bruckmühl und den ASV Großholzhausen zwei Teams aus den Top Four bezwingen, dadurch verließen sie auch die Abstiegsrelegationsplätze und stehen momentan auf Rang zehn in der Kreisliga 1.

Die SG RR ist also gewarnt, dass mit den Rosenheimer Vorstädtern eine starke Mannschaft nach Ramsau kommt und der Michel/Nurikic-Elf sicher alles abverlangen wird. Gegen Grünthal mussten ja Andi Wieser und Andreas Keilhacker noch verletzungs- bzw. krankheitsbedingt passen, doch am Wochenende dürften sie wieder im Kader sein.
Der Abstand auf den Tabellenführer TSV Wasserburg und der SG RR ist wieder auf fünf Punkte angewachsen, doch in der engen Kreisliga kann jeden Spieltag etwas passieren und so wird die SG RR sicher alles daransetzen, damit die Punkte in Ramsau bleiben.
Der SV Westerndorf mit ihrem Torjäger Torben Gartzen möchte den Klassenerhalt so schnell wie möglich unter Dach und Fach bringen und wird entsprechend engagiert auftreten, somit sind spannende 90 Minuten garantiert.       ws

Der FC Grünthal zu Gast in Schloßberg

Das nächste Auswärtsspiel bestreitet der FC Grünthal am Samstag beim SV Schloßberg. Anpfiff der Partie ist schon um 13.30 Uhr.
Im Grünthaler Lager ist man derzeit mit den gezeigten Leistungen nicht ganz unzufrieden. Lediglich die Punkteausbeute aus den letzten Spielen lässt zu wünschen übrig. Gegen ausschließlich im oberen Drittel beheimatete Mannschaften ging man seit der Winterpause erst einmal als Verlierer vom Platz und holte drei Unentschieden. Zuletzt gab es ein überzeugendes 0:0 gegen Aufstiegsaspirant SV Reichertsheim.

Besonders im Torabschluss zeigte man in diesen Spielen aber eklatante Schwächen.
Beim SV Schloßberg ist man in einer schwierigen Situation. Nach nur einem Sieg aus den letzten sechs Spielen steht das Team von SVS-Coach Christian Hellmiß zum ersten Mal in dieser Saison auf einem Relegationsplatz nach unten.

Wie bedeutsam die Begegnung für beide Mannschaften ist, zeigt deshalb schon ein Blick auf die Tabelle, denn nur fünf Punkte trennen beide Teams. Der FC Grünthal will deshalb endlich den ersten Dreier in diesem Jahr einfahren, um nicht doch noch in die gefährliche Zone zu rutschen.   ps

Eiine schwere Partie steht den Amerangern am morgigen Samstag gegen die Raublinger ins Haus – für den Klassenerhalt muss gekämpft werden …

Auch Edling ist noch nicht gesichert. Ob ausgerechnet beim ‚Remis-Weltmeister‘ (neun Unentschieden der Saison …) in Großholzhausen am Sonntag die volle Punktzahl in die Sporttasche purzelt – das bleibt spannend.

So spielt die Kreisliga am langen Maibaum-Wochenende:

Fr, 28.04.17 19:30 TUS Bad Aibling TSV Bad Endorf
  19:30 SV Bruckmühl SV Söllhuben
Sa, 29.04.17 13:30 SV Schloßberg-Stephanskirchen FC Grünthal
16:15 TuS Prien TSV 1880 Wasserburg
17:30 SV Amerang TuS Raubling
So, 30.04.17 14:30 SV Reichertsheim SV Westerndorf
15:00 ASV Großholzhs. DJK SV Edling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.