In Haag: Jedes Jahr mehr Helfer

„Ramma damma" entwickelt sich zur echten Erfolgsgeschichte

image_pdfimage_print

„Noch nie haben so viele Helfer beim „Ramma damma“ in Haag mitgemacht wie in diesem Frühjahr“, freute sich Bürgermeisterin Sissi Schätz. Neben den zahlreichen vorangemeldeten Vereinen und Gruppen kamen viele motivierte Bürger – auch Eltern mit ihren Kindern – zum Wertstoffhof und schlossen sich der Müllsammelaktion der „Agenda 21 Haager Land“ und der Gemeinde an.

Immer zahlreich vertreten ist die Jugendfeuerwehr Haag – auch, wenn die Haager Faschingsgemeinschaft mit über 20 Teilnehmern heuer die größte Gruppe stellte. Sehr fleißig waren auch die Firmlinge mit ihren Gruppenleiterinnen beim Sammeln in Wald und Flur. Die Kirchdorfer Feuerwehr schloss sich ebenfalls wie immer an und so konnte das Gebiet, das vom Müll befreit wird, erheblich erweitert werden.

Nach drei Stunden hatte jeder Sammler ungefähr einen Müllsack voll, was bei über 100 Helfern einen vollen Sieben Kubik-Container am Wertstoffhof bedeutete. Von alten Starkstromkabeln bis hin zum ausgedienten Jägerzaun wurden die vielfältigsten Dinge für den Erhalt der Umwelt gesammelt.

Zum Abschluss gab es eine Brotzeit für alle Helfer in der Salzlagerhalle am Wertstoffhof, welche die Agenda-Mitglieder vorbereitet hatten. Das Fazit aller Aktiven: Es ist ein gutes Gefühl, gemeinsam etwas geschafft zu haben. Schade ist nur, dass die Umweltsünder solche Aktionen erforderlich machen.

Die Organisatoren bedankten sich beim Milchwerk Jäger für den Beitrag zur Brotzeit und nahmen den fleißigen Helfern gleich das Versprechen ab, im nächsten Jahr wieder zu helfen.

AO/Fotos Obermeier

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.