Von Frau zu Frau

Schwangerschaftsberatung Mühldorf: Projekt für geflüchtete Frauen

image_pdfimage_print

„Für ein besseres Miteinander – von Frau zu Frau“. So heißt ein gemeinsames Projekt der Schwangerschafts-Beratungsstellen vom Gesundheitsamt und Donum Vitae, das sich speziell an geflüchtete Frauen richtet. Das gemeinsame Konzept soll das Verständnis füreinander fördern und geflüchteten Frauen das Ankommen in Deutschland erleichtern. Die Mitarbeiterinnen der Schwangerschaftsberatungsstellen führen dazu Workshops mit Kleingruppen geflüchteter Frauen gleicher kultureller und sprachlicher Herkunft durch.

Sieben Frauen sitzen zusammen an einem Tisch – Sade, Helen, Fayola und Femi aus Nigeria, Christiana aus Sierra Leone sowie die beiden Sozialpädagoginnen Monika Miedl von der Schwangerschaftsberatungsstelle Donum Vitae und Bianca Ott vom Gesundheitsamt. Vor ihnen liegt ein orangefarbenes Tuch mit fünf Holzfiguren. Drei Kinder möchte Helen später haben – oder eigentlich schon bald, zu alt möchte sie nicht sein. Aber zunächst braucht sie noch einen geeigneten Partner dazu.

Monika Miedl, die neben ihrer Tätigkeit bei der Schwangerenberatung auch noch im Projekt „Schwangerschaft und Flucht“ arbeitet, hat nachgefragt: „Was wünscht ihr euch, was ist in eurem Leben wichtig?“ Neben den Themen Lebensplanung, Kinderwunsch, Partnerschaft geht es unter anderem um Verhütung. Bianca Ott hat dazu eine ganze Tasche voll Verhütungsmitteln dabei, einige davon sind den afrikanischen Frauen neu. Die sieben Frauen sprechen englisch miteinander – es wird erklärt, diskutiert und auch gelacht.

Ziele sind dabei unter anderem die Bewusstmachung von Entscheidungsfreiheiten, Vermittlung von Informationen über Frauenrechte, Wissen über den eigenen Körper sowie Möglichkeiten der Veränderung. Der Workshop soll Frauen Orientierung bieten und stärken, gute Entscheidungen für sich und ihr Wohlbefinden zu treffen.

„Von Frau zu Frau“ werden bei diesem Workshop Teilnehmerinnen nach ihren Wünschen und Vorstellungen befragt und Themen wie die Rolle der Frau in unterschiedlichen Kulturkreisen, die Rechte der Frau in Deutschland, sexuelle Selbstbestimmung sowie Familie, Familienplanung und Verhütung besprochen. Es besteht die Gelegenheit, jede Menge Fragen zu stellen und sich auszutauschen. Dabei geht es nicht um eine reine Wissensvermittlung, sondern um ein Gespräch auf Augenhöhe – eben „von Frau zu Frau“.

Unterstützt werden die Workshops teilweise von Sprachvermittlerinnen, die sich dafür einsetzen, dass das Gesagte jeweils auch verstanden wird. Sie haben sich schon vorher mit der Thematik vertraut gemacht. Die Beraterinnen sprechen selbst englisch. Möglich sind zur Zeit Workshops in englisch, arabisch und den afghanischen Sprachen dari, farsi und urdu.

Informationen und Anmeldungen zum Projekt beim Landratsamt-Gesundheitsamt Mühldorf unter der Telefonnummer 08631/699310 und bei Donum Vitae unter 08631/13055. sch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.