„Prädikat: Familienfreundlich“

Eröffnung des „Kindernestes" mit kirchlichem Segen in der Mühlstraße in Haag

image_pdfimage_print

„Gemeinsam aktiv für Familien“ – unter diesem Motto wurde wurde jetzt das Haus für Familien in der Mühlstraße 1 in Haag durch die neue Leiterin, Marion Lebang, feierlich eröffnet. Zu diesem Anlass kamen zahlreiche Gäste, unter anderem auch Landrat Georg Huber und Haags Zweiter Bürgermeister, Dr. Wolfgang Weißmüller. Die kirchliche Einweihung erfolgte durch Pfarrerin Ruth Nun und Pfarrer Pawel Idkowiak. 

„Vom Kind bis zum Senior erlebt der Mensch eine immerwährende Entwicklung, um ständig zu reifen“ – mit diesen Worten eröffnete Pfarrer Pawel Idkowiak seine Einweihung.

Die evangelische Pfarrerin Ruth Nun setzte im Anschluß mit dem ökumenischen Segen das „neue Haus“ unter den Schutz Gottes und überreichte als Begrüßungsgeschenk eine Kerze.

Landrat Huber begrüßte Lebang als Leiterin des Haager Familienzentrums mit den Worten „Kinder kosten Geld, Betreuung kostet Geld – aber ihr habt das mit eurem Angebot gut im Griff“. Die Frage aus früheren Tagen: „Brauchen wir sowas überhaupt?“ beantworte sich heute als selbstverständlich. Huber erinnerte daran, dass heutzutage die „Breitgefächertheit der Angebote“ zähle. Gerade Familien bräuchten laut ihm häufig nicht nur soziale, sondern auch wirtschaftliche Unterstützung auf ihren Wegen.

Laut Huber soll gesichert sein, dass die Kinder über Einrichtungen wie das „Kindernest“ in die Gesellschaft hineinwachsen und lernen, miteinander umzugehen. Insgesamt sei dafür der Landkreis Mühldorf mit dem „Prädikat: Familienfreundlich“ nach den Worten des Landrats „gut aufgestellt“. Nach seiner Rede überreichte er Regenschirme, die er als Überraschung für die Kinder mitgebracht hatte.

Haags Zweiter Bürgermeister Weißmüller sprach in seiner Begrüßungsrede die problematischen Brandschutzandforderungen an, welche innerhalb der letzten zwei Jahre zwischen dem Familienzentrum, der Eigentümerfamilie Schnaitter und der Gemeinde gelöst werden mussten. Die Gemeinde investierte 25.000 Euro in das Projekt – nicht zuletzt für die Zukunft und Attraktivität Haags.

Marion Lebang freute sich mit Stolz, dass auch die neue Jugend- und Familienbeauftragte, Sandra Maier, „aus dem Familienzentrum“ kommt. Das ganze Haus für Familien stünde nun vom Erdgeschoss bis unters Dach für das Motto „gemeinsam aktiv für Familien.“ AO

Fotos: Alexander Obermeier. Titelbild (von links): Landrat Georg Huber, Fam-Leiterin Marion Lebang und Zweiter Bürgermeister Dr. Wolfgang Weißmüller

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.