EHC weiter in der Oberliga

Waldkraiburg gewinnt auch das dritte Spiel der „Best-of-5“-Serie gegen den ESC Dorfen

image_pdfimage_print

Die Löwen vom EHC Waldkraiburg werden auch in der kommenden Saison in der Oberliga an den Start gehen. Am Freitag gewannen die Industriestädter das dritte Spiel der „Best-of-5“-Serie im Playoff-Viertelfinale gegen den ESC Dorfen mit 6:3 und zogen ins Halbfinale ein, was automatisch zum Aufstieg in die Oberliga beziehungsweise zum Klassenerhalt berechtigt. Gegner im Halbfinale wird nun der ECDC Memmingen sein, der ebenfalls unter den letzten vier Teams steht.

EHC-Coach Rainer Zerwesz (Foto) war nach dem entscheidenden dritten Spiel gegen Dorfen mehr als zufrieden: „Ich bin natürlich stolz auf die Mannschaft, dass wir es in drei Spielen geschafft haben. Das waren enge Spiele, Dorfen hat sich nie aufgegeben und der Unterschied war nicht so groß“, sagte der 48-Jährige. „Klar sind da Emotionen drin, aber wir haben ein gutes Spiel gemacht mit schönen Toren. Alle haben erwartet, dass wir den Klassenerhalt in der Oberliga schaffen- das hat geklappt und darauf bin ich jetzt wirklich stolz“, so Zerwesz nach dem Spiel weiter.

Die Gäste aus Dorfen erwischten jedoch den besseren Start: Nach gut sieben Minuten erzielte Florian Brenninger das 1:0 für die Gäste aus Dorfen (07:11). Allerdings fanden die Löwen vor über 1200 Zuschauer  nur wenig später die Antwort und Daniel Hämmerle schaffte den Ausgleich zum 1:1 (07:47). Der EHC spielte in einem richtig starken ersten Drittel groß auf und Fabian Zick, der mit drei Toren und einem Assist zum Mann des Spiels werden sollte, brachte die Löwen wenig später mit seinem ersten Treffer des Spiels mit 2:1 in Führung (10:21). Noch vor der ersten Pause legte Zick nach und stellte auf 3:1 (13:27), doch der ESC Dorfen sollte sich bei weitem noch nicht geschlagen geben.

Im mittleren Spielabschnitt kam der ESC nämlich zurück und Johannes Kroner (21:05) und Miculka (22:20) glichen früh zum 3:3 aus. Doch die Löwen behielten in diesem hochemotionalen Spiel die Nerven und erneut war es Fabian Zick (34:48), der für die abermalige Führung der Industriestädter sorgte.

Im Schlussabschnitt machten die Löwen dann alles klar und Nico Vogl (45:33) und Martin Führmann (55:58) setzten den Schlusspunkt unter eine emotionale Serie an deren Ende die Löwen ins Playoff-Halbfinale einziehen, den Klassenerhalt in der Oberliga Süd schaffen und jetzt im Halbfinale mit dem ECDC Memmingen um den Einzug ins Endspiel kämpfen! GM

Eishockey Oberliga 2016/ 2017, Playoff-Viertelfinale Spiel 3. EHC Waldkraiburg – ESC Dorfen 6:3 (3:1/ 1:2/ 2:0). Tore: 0:1 07:11 Brenninger F. (Attenberger A.), 1:1 07:47 Hämmerle D. (Hradek Ch., Führmann M.), 2:1 10:21 Zick F. (Vogl N., Lederer J.), 13:27 3:1 Zick F. (Seifert Ph., Vogl N.), 3:2 21:05 Kroner J. (Selmair M., Brenninger F.), 3:3 22:20 Miculka L. (Feimeier T. PP1), 4:3 34:48 Zick F. (Lederer J. PP1), 5:3 45:33 Vogl N. (Zick F., Lederer J.), 6:3 55:58 Führmann M. (Hämmerle D., Hradek Ch.). Strafen: EHC Waldkraiburg 6 Strafminuten, ESC Dorfen 14 Strafminuten. Zuschauer: 1221.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.