Schulsanitäter: Wertvolle Helfer in der Not

Gestern in Wasserburg: Zum 20. Mal oberbayerischer Leistungsvergleich der Realschulen

image_pdfimage_print

Schulsanitäter im Einsatz – bereits zum 20. Mal fand am gestrigen Mittwoch der Leistungsvergleich für die Schulsanitäter der Realschulen in ganz Oberbayern Ost statt – und zwar in Wasserburg, weil das im vergangenen Jahr der Sieger war. Astrid, die 17-Jährige der Realschule Poing, die uns mit einem Team – wie berichtet – in der Redaktion gestern besucht hatte und für einen Kommentar zum Thema Flüchtlinge in der schuleigenen Zeitung von der Hanns-Seidel-Stiftung ausgezeichnet worden war, hat uns gleich mal einen Bericht dazu verfasst …

Austragungsort war dieses Jahr die Realschule Wasserburg, die letztes Jahr den Wettbewerb gewonnen hatte und aus diesem Grund dieses Jahr nicht teilnehmen durfte.
Einer fehlte sehr: Leider konnte dieses Jahr Herr Schmeidl – der Initiator dieses Wettbewerbs – nicht mehr teilnehmen, da er aufgrund einer Krankheit 2016 verstarb. Die Schulsanitäter gedachten ihm gestern in einer Schweigeminute.

Beim Leistungsvergleich in Wasserburg mussten die Teilnehmer zwei praktische Einsätze bewältigen. Bei der ersten Aufgabe ging es um eine Lebensmittelvergiftung von mehreren Personen und bei der zweiten Aufgabe mussten sie ihr Können bei der Betreuung von drei Verletzten unter Beweis stellen. Eine Person hatte eine stark blutende Wunde am Arm und die Zweite einen Stromschlag. Aufgrund dieses Unfalls befand sich die dritte Person in einem Schockzustand.
Nach dem praktischen Teil folgte noch eine Theorieprüfung und ein Parcours, der mit einer Trage durchlaufen werden musste.

Die letzte Herausforderung bestand in der Reanimation einer leblosen Person mithilfe eines Defibrillator.

Am Ende des Tages wurden die Sieger bekannt gegeben. Die Realschule Traunstein konnte die meisten Punkte verbuchen und gewann somit den Wettbewerb.

Astrid, 17 Jahre und Realschülerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.