… berührend!

Unser Kommentar zu einer besonderen Namensgebung einer Schule

image_pdfimage_print

Heute hatten wir Besuch in der Redaktion. Der Wasserburger Matthias Wabner, Leiter der Dominik-Brunner-Realschule in Poing im Nachbar-Landkreis Ebersberg, war mit seinem Schülerzeitungs-Team bei uns zu Gast. Es gab gute Gespräche. Besonders ist der Name der Schule, der auffällt: Der Name Dominik Brunner steht für Zivilcourage! Vor knapp zwei Jahren hatten sich die Schüler, Eltern und Lehrer übereinstimmend für die Namensgebung ausgesprochen. Dominik Brunner war am 12. September 2009 am Münchner S-Bahnhof Solln von Jugendlichen niedergeschlagen worden und starb. Er hatte vier Schüler vor den Schlägern schützen wollen. Eine Schule nach ihm zu benennen – ein sehr berührendes Zeichen … moand d’Renate.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.