Rekordverdächtige Zahlen

Oberndorf: Abteilung Fitness und Gesundheit boomt - Ehrung für Petra Pommer

image_pdfimage_print

Die Abteilung Fitness und Gesundheit beim DJK-Sportverein Oberndorf wartet mit rekordverdächtigen Zahlen auf! Abteilungsleiter Martin Ostermaier konnte jetzt im Oberndorfer Sportheim viele Begeisterte begrüßen, darunter auch die zahlreichen Übungsleiter/innen und Betreuer/innen. Für eine äußerst engagierte Übungsleiterin stand zudem eine Ehrung an: Petra Pommer wurde für fünf Jahre Leitung der Laufgruppe mit einem kleinen Präsent bedacht.

Unser Foto zeigt Abteilungsleiter Martin Ostermaier und seine Stellvertreterin Anita Brestrich mit Petra Pommer (in der Bildmitte).

„Petra hat in den letzten Jahren mit viel Einsatz und Herzblut die Laufgruppe enorm entwickelt, der gute Laufstil und die guten Platzierungen zeugen davon. Daneben hat sie auch noch eine Kinderlaufgruppe aufgebaut und sorgt so für Nachwuchs“, berichtete der Abteilungschef. Vermutlich habe ihr das viele Training dann auch den oberbayerischen Titel im Halbmarathon ermöglicht, meinte er mit einem Augenzwinkern …

Zu Beginn des Abends gab Ostermaier einen kurzen Einblick in schier rekordverdächtige Zahlen: Mit über 500 Mitgliedern ist Fitness und Gesundheit inzwischen die größte Abteilung im Verein, 26 Übungsleiter/innen betreuen 22 Trainingsgruppen (!) und bewegen damit 280 Sportler/innen, das entspreche einem Aufwand von über 2000 Trainingsstunden jährlich.

Im Detail umfassen das:

Walking mit Brigitte Bachmaier, Damengymnastik in Kirchdorf mit Maria Wittmann, Kinderturnen in Kirchdorf mit Katharina Binsteiner, Mittwochsgymnastik mit wechselnden Themen und Übungsleitern, Bewegungslandschaft mit Beate Ströbel und Sabine Hartinger, Jazz-Dance mit Johanna Schneider und Johanna Pongratz, Pilates mit Sandra Pongratz, Seniorengymnastik mit Evi Maier, eine Laufgruppe mit Martin Hoffmann sowie zwei Laufgruppen mit Petra Pommer, die sich mit viel Beteiligung und viel Erfolg bei allen Läufen in der näheren und ferneren Umgebung einen Namen gemacht haben,

Strömen und Yoga mit Rita Lipp, Damengymnastik mit Rita Langenfeld, Kinderturnen mit Dina Eberl, Kindersport in Kirchdorf mit Richard Fink. Dazu kommt noch der sehr erfolgreiche Silvesterlauf, den Silvia Kölsch organisiert, und das Training für Lauf 10.

Komplettiert wird dieses umfangreiche Angebot noch mit dem Team Bildung und Gesundheit: Anita Brestrich berichtete dazu von einem Selbstverteidigungskurs für Frauen und einem für Kinder und einer Bergwanderung.

Geplant für 2017 sind: am 4. März ein Erste-Hilfe-Kurs und am 10./11. März ein Selbstverteidigungskurs für Frauen und Jugendliche im Sportheim; im weiteren Jahresverlauf dann noch eine Bergwanderung, ein Wellness-Nachmittag für alle im Sportheim und eine Fortbildung „Für jeden ist ein Kraut gewachsen“ über gesunde Kräuter für Sportler.

Die Vorstellung des kürzlich verliehenen Gütesiegels und des Hauptpreises „DJK for YOUth“ für qualitativ herausragende Jugend- und Vereinsarbeit rundete diese beeindruckende Vielfalt von Aktionen und Angeboten gut ab.

Die stellvertretenden Vorsitzenden Evi Brandl und Sepp Lipp gaben schließlich noch einen vertieften Einblick in die Planung zu den Baumaßnahmen. Interessiert und engagiert diskutierten die Anwesenden über Nutzungsmöglichkeiten und Bauvarianten, gaben viele Anregungen und zeigten weitere Nutzungsmöglichkeit auf.

Auch diese Diskussion kennzeichnet die äußerst lebendige und aufstrebende Abteilung Fitness und Gesundheit in Oberndorf!

jg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.