… wenn sich die Eltern trennen

Wasserburg: Kinderschutzbund startet neue Gruppe für betroffene Sechs- bis Zwölfjährige

image_pdfimage_print

Der Kinderschutzbund startet in seiner Zweigstelle Wasserburg erstmals eine Gruppe spezell für Kinder aus Trennungsfamilien – für sechs- bis zwölfjährige Buben und Mädchen, deren Eltern sich getrennt haben. Dabei sei es unerheblich, ob die Trennung erst vor kurzem oder schon vor längerer Zeit stattgefunden habe. Das Konzept unter der Leitung von Sozialpädagogin Judith Santer und Familientherapeut Christoph Bomhard hat sich in Rosenheim bereits erfolgreich bewährt. Ein Infoabend dazu ist am 14. Februar in Wasserburg …

Christoph Bomhard: „Manchmal ist es leichter, mit Fremden über seine Sorgen zu reden und Fragen zu stellen, wie: Darf ich selbst bestimmen, bei wem ich wohnen will? Oder: Werden wir jetzt arm?“

Durch die fachliche Unterstützung und auch durch das Verständnis der Gruppe sollen die Kinder Mut schöpfen und Selbstvertrauen aufbauen, um am Ende besser mit der Trennung umgehen zu können.
Beim unverbindlichen Infoabend am Dienstag, 14. Februar, von 19.30 bis 20.30 Uhr beim Kinderschutzbund Wasserburg auf der Burg 11 können interessierte Eltern die Kursleiter kennenlernen und erfahren, wie die Gruppentreffen mit den Kindern ablaufen.

Die Kindergruppe trifft sich dann ab dem 16. März zwölf Mal immer donnerstags von 16.30 bis 18 Uhr auf der Burg und endet mit einem Abschlussfest.
Interessierte können sich telefonisch unter 0171/9108607 anmelden oder per email an j.santer@kinderschutzbund-rosenheim.de.

Foto: Kinderschutzbund

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.