Selina und Benedikt schlagen sich tapfer

Wasserburger Schachnachwuchs beim 3. Garchinger Jugend- und Amateur-Pokal

image_pdfimage_print

Das neue Jahr startete für den Wasserburger Schachnachwuchs mit einem harten Turnier in der Universitätsstadt Garching bei München. In drei Altersklassen wurden je fünf Runden gespielt. Nach Krankheitsausfällen traten nur die Geschwister Selina und Benedikt Racky aus Wasserburg in den Ring und schlugen sich angesichts der starken Konkurrenz beachtlich.

Endstand 

U12

1. Marty Schneider, SC Postbauer-Heng, 4 Punkte (13,5 Wertung)

2. Julian Khalevin, SF Augsburg, 4 (13)

3. Dominik Fanger, PSV Dorfen, 4 (12,5)

10. Selina Racky, SK Wasserburg 2

18 Teilnehmer*innen

U10

1. Kilian Schiele, SV Lauf, 4,5

2. Daniel Tietz, SC Postbauer-Heng, 4 (13,5)

3. Nicole Mikulasch, SC Postbauer-Heng, 4 (13)

30 Teilnehmer*innen

U8

1. Johannes Keck, SV Lauf, 4,5

2. Tim Geist, PSV Dorfen, 4 (12)

3. Viktor Guba, vereinslos, 4 (10,5)

8. Benedikt Racky, SK Wasserburg 3

19 Teilnehmer*innen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.