Oh, du fröhliche …

In Schlangenlinien Richtung Wasserburg unterwegs - Polizei in der Nacht mit viel Arbeit

image_pdfimage_print

Mit zu viel Alkohol auf den Straßen des Altlandkreises unterwegs: Viel zu tun hatte die Polizei Wasserburg in der Nacht auf den heutigen Samstag. Ein paar Beispiele: Den höchsten Wert mit weit über einem Promille erreichte eine 43-Jährige, die mit ihrem Mitsubishi die B15 von Rosenheim in Richtung Wasserburg befuhr. Andere Verkehrsteilnehmer hatten über Polizeinotruf mitgeteilt, dass die Frau mit ihrem Pkw in Schlangenlinien fahre. Während des Telefonats touchierte ihr Auto gerade einen entgegen kommenden Pkw am Außenspiegel. Die Polizei machte sich auf den Weg und stoppte den Wagen der 43-Jährigen. Der Führerschein ist erstmal weg …

Auch ein 36-Jähriger aus dem Raum Wasserburg musste diesen abgeben – mit seinem Klein-Pkw war er in der Bernd-Motzkus-Straße in Wasserburg angehalten worden. Ein freiwilliger Alkoholtest ergab einen Wert über einem Promille. Der Mann musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen – die Folgen wie eine empfindliche Geldbuße kommen zudem per Post.
Eine Geldbuße und ein Fahrverbot werden wohl auch einen Mann aus dem Altlandkreis treffen. Er wurde im Gemeindebereich Soyen mit seinem Pkw angehalten, ein Alkoholtest ergab einen Wert über der 0,5-Promille-Grenze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.