Bub aus Gars nach der Schule vermisst

Große Aufregung gestern um neu zugezogenen Zwölfjährigen an seinem ersten Schultag

image_pdfimage_print

Blaulicht03Große Aufregung gestern um einen zwölfjährigen Schüler aus der Gemeinde Gars: Der Bub war erst vergangene Woche mit seiner Mutter zugezogen und nach seinem ersten Schultag gestern in Haag mit dem Bus auf der Heimfahrt gewesen, dann aber nicht wie erwartet gegen 13.30 Uhr nach Hause gekommen. Fünf Streifenwagen und die Feuerwehren Lengmoos und Gars machten sich auf die Suche nach dem vermissten Kind …

Wie die Polizei heute am Nachmittag mitteilt, war der Zwölfjährige an einer falschen Haltestelle aus dem Bus ausgestiegen und hatte sich dann zu Fuß auf den Weg zu seiner neuen Wohnanschrift gemacht. Aufgrund der ihm fehlenden Ortskenntnisse verirrte sich das Kind aber und fand nicht mehr nach Hause zurück.

Gegen 16 Uhr entdeckte eine Frau, die Mitglied bei der Feuerwehr ist und die Suchaktion mitbekommen hatte, zufällig bei Soyen den Buben, der seiner überglücklichen Mutter übergeben werden konnte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.