Rettung: „Lieber schnell oder schonend?“

Schulungstag der Feuerwehren in Haag zur Techischen Hilfeleistung

image_pdfimage_print

aj-thl-haag-5Beim Schulungstag des Landkreises Mühldorf zur Technischen Hilfeleistung (THL) bei der Feuerwehr Haag ging es dieser Tage um die Frage: „Sollen Unfallopfer sicher, schnell oder lieber schonend aus einem Fahrzeugwrack gerettet werden?“ Dazu trafen sich wieder 20 Feuerwehrmänner aus Kirchdorf, Erharting, Niederbergkirchen, Kraiburg, Waldkraiburg, Buchbach, Gars und Neumarkt St.Veit bei der Feuerwehr in Haag.

Als Zuschauer konnten Gäste von der Feuerwehr Ebersberg begrüßt werden.

Ins Leben gerufen wurde der Ausbildungstag von der Kreisbrandinspektion Mühldorf unter Federführung vom Kreisbrandrat Harald Lechertshuber und Kreisbrandmeister Herbert Rutter.

Ohne theoretisches Hintergrundwissen ist eine fungierte Ausbildung nicht möglich, somit befassten sich die Teilnehmer und Ausbilder mit den Themen „taktische Vorgehensweisen, moderne Fahrzeugtechnik und alternativ angetriebene Fahrzeuge“.

Vorgestellt wurden auch einige Gerätschaften, die einen Hilfeleistungseinsatz erleichtern können.

An einigen gestellten Szenarien konnte dann das Erlernte umgesetzt werden, wobei die Ausbilder stets ein Auge auf die Sicherheit sowie auf die Vorgehensweise hatten.

Nützliche Tipps und Tricks – wie öffnet man ein Tür oder wie setzt man eine Rettungschere am sinnvollsten ohne großem Kraftaufwand ein – wurden den Teilnehmern mit auf dem Weg gegeben.

Bei der abschließenden Aussprache konnte von allen Beteiligten, den Ausbildern, den Teilnehmern und von Seiten der Kreisbrandinspektion eine positive Bilanz gezogen werden. AO/Fotos: Obermeier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.