Einen 85.000 Euro-BMW geschrottet

Junger Paketwagenfahrer (22) hatte Bremsmanöver auf B12 zu spät bemerkt

image_pdfimage_print

Blaulicht03Dass ein vor ihm fahrender Pkw verkehrsbedingt abbremsen musste, bemerkte am gestrigen Dienstag ein junger Paketwagenfahrer (22) aus Freising auf der B12 im Großhaager Forst bei Maitenbeth leider zu spät. Er fuhr mit dem Transporter ungebremst auf den stehenden BMW auf, der 85.000 Euro wert war. Der BMW schleuderte die Böschung hinab, wobei er noch ein Verkehrszeichen umfuhr und blieb mit Totalschaden liegen. Die 39-jährige BMW-Fahrerin aus München hatte großes Glück im Unglück, zog sich dabei ’nur‘ eine leichte Verletzung im Halswirbelbereich zu, sagt die Polizei, und begab sich selber in ärztliche Behandlung.

Am Transporter entstand frontseitig ein Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro.

Zur Unfallzeit war es nass und es herrschte starker Verkehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.