Auswärts-Coup in Bad Endorf

FC Grünthal holt am Wochenende den insgesamt dritten Sieg in Folge

image_pdfimage_print

grun-1-1Den insgesamt dritten Sieg in Folge schaffte der FC Grünthal am Wochenende beim Gastspiel in Bad Endorf. Dabei verwies man die Heimmannschaft mit 2:1 in die Schranken. Dass dies eine richtungsweisende Partie wird, merkte man beiden Teams an, denn beide legten von Beginn an ein flottes Tempo vor. Die Endorfer hatten etwas mehr Spielanteile, die Grünthaler standen jedoch gewohnt kompakt und setzten immer wieder Nadelstiche nach vorne.

Einzig bei Standards kam das Kurort-Ensemble immer wieder brandgefährlich vor das Tor von Keeper Asenbeck. Hier agierte die Reiter-Elf zu fahrlässig, in dem sie zu viele unnötige Fouls zuließen und sich deshalb das Leben dadurch immer wieder selber schwer machten. So dauerte es bis zur 39. Minute als aber ausgerechnet der FCG durch einen Standard aus dem Halbfeld in Führung ging. Dabei unterlief der Endorfer Keeper Hans Eder einen hohen Flankenball und so konnte Anton Manhart unbedrängt zur 1:0 Pausenführung einköpfen.

Bad Endorf zeigte sich keineswegs geschockt und drängte gleich zu Beginn der zweiten Hälfte auf den Ausgleichstreffer. Dieser sollte nicht lange auf sich warten lassen. In der 53. Minute konnten die Grünthaler die Kugel nicht entscheidend klären und so gelang der Ball zum Linksaußen der Endorfer, der das Leder wieder gefährlich vor das Tor brachte und Christoph Ganserer den Ausgleich per Kopf markieren konnte.

Das Spiel war nun wieder völlig offen. Die Kunz-Elf machte unbeirrt weiter und spielte nun auf Sieg. Diese Rechnung machten sie aber ohne den FC Grünthal, der in der 72. Minute wieder zum richtigen Zeitpunkt eiskalt zuschlug. Der zuvor eingewechselte Irfan Selimovic setzte sich über links gut durch, dessen Schuss konnte Eder noch gut parieren, gegen den platzierten Nachschuss von Anton Manhart war er jedoch machtlos. Die Partie war nun wieder auf den Kopf gestellt. Bad Endorf versuchte nochmal alles nach vorne zu werfen, bis auf einen Pfostenschuss kam jedoch nichts Zählbares mehr heraus. Die Reiter-Elf schaffte immer wieder Entlastung nach vorne und konnte somit den wichtigen Dreier über die Zeit bringen.

Nach dem jetzt mittlerweile fünften Spiel ohne Niederlage kann sich der FCG weiterhin in der Spitzengruppe festsetzen und will diesen Lauf im nächsten Heimspiel gegen Bad Aibling fortsetzen. PS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.