B12: Ein Verletzter bei Auffahrunfall

Am Nachmittag krachte es bei Ramsau - Feuerwehr im Einsatz

image_pdfimage_print

aj-auffahrvu-1xleicht-3pkw-6Vermutlich aus Unachtsamkeit fuhr gestern ein Fahrzeuglenker mit seinem Pkw auf der B12 bei Ramsau auf einen vor ihm fahrenden Opel Mokka aus dem Landkreis Passau auf. Diesen beiden Fahrzeugen konnte ein wiederum vorausfahrender Land Rover-Fahrer gerade noch auf den Seitenstreifen ausweichen. Der Fahrer des Land Rover zog sich bei dem Ausweichmanöver eine leichte Verletzung am Kopf zu. Sein Auto wurde aufgrund gebrochener Antriebswelle ebenfalls ein Fall für den Abschleppdienst. Die Fahrbahnreinigung übernahm die Feuerwehr Ramsau.


Der zurückgestaute Feierabendverkehr bis zur westliche Abfahrt B12/Haag führte aufgrund Umleitung durch den Ort zu einem kleinen Verkehrschaos, weil sich Lkw-Gespanne an der Kreuzung Mühldorfer-/ Wasserburger Straße durch die Engstelle an der Ampel quälen mussten.

 

AO/ Fotos: Obermeier

aj-auffahrvu-1xleicht-3pkw-4

aj-auffahrvu-1xleicht-3pkw-8

aj-auffahrvu-1xleicht-3pkw-17

aj-auffahrvu-1xleicht-3pkw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „B12: Ein Verletzter bei Auffahrunfall

  1. Leider ist wieder ein Unfall auf der B12 passiert. Wie im Bericht zu lesen ist, wurde ein Teil der Umelitung durch Haag geführt. Es reichen hier schon wenige große LKW’s, dass es an der Kreuzung mitten in Haag schon zu Behinderungen kommt. Um so mehr gilt es also auch bei der Gestaltung der Haager Ortsdurchfahrt zu bedenken, dass es weiterhin möglich sein sollte, auch mit großen LKW’s ohne größere Probleme fahren zu können, wenn auch nur für den Fall einer unfallbedingten Umleitung. So sollten ja auch Feuerwehrautos auf dem schnellsten Weg zu ihren Einsatzorten kommen… und der führt halt auch oft über die Münchener, Haupt-, Mühldorfer und/oder Wasserburger Straße mitten durch Haag

    Antworten