Direkt Rot, zwei Elfer, Spiel-Unterbrechung!

Es mangelte nicht an Aufregern bei Kreisliga-Partie der Grünthaler gegen Großholzhausen

image_pdfimage_print

asenbeckDirekt Rot für Grünthals Keeper Tom Asenbeck (Foto), zwei Elfmeter und eine lange Unterbrechung wegen einer Beleidigung aus dem Zuschauerbereich – diese Partie der Kreisliga in Unterreit hatte es in sich: Die Reiter-Elf vom FC Grünthal trat gegen den ASV Großholzhausen an. Die Vorzeichen standen ohnehin auf ein spannendes Spiel, mussten doch beide Mannschaften gewinnen, um sich entscheidend von hinten abzusetzen. Die Partie begann ohne großes Abtasten, Großholzhausen spielte von der ersten Minute an mit gutem Kombinationsspiel nach vorne. Der FCG …

… hatte anfangs sichtlich Probleme damit und fand keinen Zugriff. So brachen die Holzhausener in der 9. Minute das erste Mal über links durch, Simon Schatzeder konnte seinen Gegenspieler nur mit einem Foul stoppen, so dass der Schiedsrichter sofort auf den Elfmeterpunkt zeigte. Diesen verwandelte Kapitän Maxi Schober souverän in die linke Ecke.

Ab diesem Zeitpunkt fanden die Grünthaler besser ins Spiel. Dies sollte sich schon fünf Minuten später auszahlen. Anton Manhart brachte einen Freistoß aus 25 Meter gut aufs Tor, Torhüter Georg Moller konnte den Ball fangen, jedoch ließ er ihn beim Landen wieder fallen und trullerte so ins Tor – Ausgleich.

Das Spiel wurde nun ausgeglichener, Großholzhausen spielte weiterhin gefällig nach vorne und Grünthal setzte immer mal wieder Nadelstiche nach vorne. Es dauerte bis zur 28. Minute, als Michael Mittermaier die nächste gute Chance hatte. Er nahm einen weiten Ball gut mit und stand freistehend vorm Tor, jedoch fand er in Torwart Moller seinen Meister.

In der zweiten Halbzeit dauerte es bis zur 64. Minute, als der große Aufreger des Spiels passierte. Die Riepertinger-Elf kombinierte sich schnell vor das Grünthaler Tor, Keeper Asenbeck konnte zunächst noch klären, im zweiten Nachfassen nahm er den Fuß zur Hilfe und traf den Holzhausener Stürmer unglücklich am Kopf.

Der Schiedsrichter entschied sofort auf den zweiten Elfmeter des Spiels und bestrafte Thomas Asenbeck zusätzlich mit direkt Rot!

Ersatztorhüter Dominik Strohmaier konnte den Strafstoß nicht klären, so dass Maxi Schober seinen fünften Straßstoß in dieser noch jungen Saison vollenden konnte. Somit war der FCG in der letzten halben Stunde in Rückstand und zugleich in Unterzahl.

Die Partie blieb aber weiterhin ausgeglichen, Großholzhausen fand auch in Überzahl nicht mehr richtig ins Spiel, die Reiter-Elf versuchte nochmal alles, um das Spiel nach vorne zu forcieren.

Es dauerte bis zur 80. Minute, als der nächste Aufreger passierte. Schiedsrichter Ronny Schmidt nahm wohl eine Beleidigung aus dem Zuschauerfeld auf, weswegen er das Spiel für fünf Minuten unterbrach.

Das Spiel wurde dann fortgesetzt. Der FCG tat nochmal alles, um zumindest einen Punkt mitzunehmen. Dies sollte sich auch bezahlt machen. Es brach die 88. Minute an, als Denis Reiter einen Freistoß scharf vor das Tor brachte und in Patrick Schmid den passenden Abnehmer fand. Dieser lauerte am langen Pfosten und setzte seinen Kopfball ins kurze Eck zum erneuten Ausgleich.

Grünthal hatte sogar noch Möglichkeiten zum Siegtreffer, Raimund Asenbeck und Cosimo Torma vergaben jedoch die letzten Chancen des Spiels.

Am Schluss war es für die Grünthaler ein weiterer Punkt für die Moral, jedoch wartet man noch vergeblich auf den ersten Heimsieg der Saison.

ps

So haben sie gespiel (links Grünthal):

Thomas Asenbeck 1 1 Georg Moller
Simon Schatzeder 2 2 Fabian Riepertinger
Cosimo Torma 3 3 Fabian Kuba
Denis Reiter 4 4 Florian Lippert
Dominik Reisbich 5 5 Marinus Grill
Patrick Schmid 6 6 Alois Dostthaler
Philipp Asenbeck 7 7 Maxi Schober
Michael Mittermaier 8 8 Martin Stadler
Pirmin Hornig 9 10 Jakob Seidel
Anton Manhart 10 13 Josef Schober
Raimund Asenbeck 11 17 Martin Ruber
Ersatzbank
Dominik Strohmaier 21 9 Markus Hacke
Alexander Schatzeder 12 11 Florian Quirin Grill
Matthias Bernhart 13 14 Fabian Huber
Florian Jurgeleit 14
Tobias Eberl 15
Robert Wetterstetter 16
Trainer
Reiter, Hermann Riepertinger, Franz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.