Nach oben oder nach unten?

Fußball-A-Klasse: Zwei Derbies zeitgleich am Sonntag in Eiselfing und Forsting

image_pdfimage_print

0Da lang – Albachings Chris Katterloher gibt die Richtung vor! Altlandkreis-Derby Nummer eins in der Fußball-A-Klasse ist am Sonntag Eiselfings Zweite gegen Albaching. Nach drei Niederlagen in Folge ist ein wenig Ernüchterung eingekehrt im Kader der 2. Mannschaft aus Eiselfing. Die schwierige Phase merkt man dem Team im Training allerdings nicht an, sagt der Trainer. Große Spielfreude und eine ebenso gute Trainingsbeteiligung seien für Coach Hanslmeier ein Indiz dafür, dass es bald wieder aufwärts gehe: „Wir sind bei den beiden letzten Niederlagen nie die schlechtere Mannschaft gewesen.“ Derby Nummer zwei steigt in Forsting: Maitenbeth ist zu Gast …


Mit dem SV Albaching empfängt Eiselfings Zweite einen der Topfavoriten für den Aufstieg. Seit Jahren ist die Mannschaft um Torjäger Matthias Bareuther in der Spitzengruppe der A-Klasse zu finden und scheiterte oft nur denkbar knapp in Richtung Kreisklasse. Aktuell befindet man sich nach zwei Siegen und einer Niederlage auf dem 4. Tabellenplatz.
Welche Mannschaft Eiselfings Trainer Hanslmeier am Sonntag zur Verfügung steht, entscheidet sich wie immer erst nach dem Spiel der 1. Mannschaft in der Kreisklasse.

Schonstett contra Tabellenführer Hohenthann

Die Schonstetter testen am morgigen Samstag schon den derzeitigen Tabellenführer Hohenthann. Man selbst hofft endlich auf den zweiten Sieg der Saison.

Die Männer von Hohenthanns Spielertrainer Thomas Paul sind mittlerweile, nach der 1:2 Auftaktniederlage in Maitenbeth, überragend mit drei Siegen in Folge in die Saison gestartet und nun zurecht Tabellenführer der A-Klasse Gruppe 3.

Andere Welt aber dagegen in Schonstett. Mit nur einem Sieg aus vier Spielen ist man natürlich nicht zufrieden. Man hatte sich den Saisonstart anders vorgestellt. Eine weitere Niederlage wäre tabellarisch gesehen eher suboptimal für Fans und Verantwortliche, wollte man doch eigentlich wieder in der oberen Tabellenhälfte mitmischen.

Auch wenn der Druck auf die Mannschaft rund um Kapitän Bippo Hofmann vor diesem Spiel angewachsen ist, könnte diese Partie auch eine Möglichkeit sein, wieder in die Erfolgsspur zurück zu kommen. „Wenn die trainierten Mechanismen greifen und die Defensiv-Fehler der Vergangenheit angehören, dann ist auch gegen den derzeitigen Tabellenführer ein Punkt drin“, meint Abteilungsleiter Andi Otter.

Fehlen werden auf Schonstetter Seite definitiv Ben Maier, Nikola Modric sowie Dino Samec, die sich im Urlaub befinden. Chris Otter fällt wie David Schömer verletzungsbedingt weiterhin aus. Trainer Tom Kurzinger wird aber sicher wieder eine schlagkräftige Truppe aufs Feld schicken können. Die unglückliche Niederlage in Aßling am letzten Sonntag, wo die Schonstetter über eine Halbzeit zu Zehnt zweimal einen Rückstand egalisierten, tat natürlich sehr weh.

Hiervon kann diese junge Truppe aber nur lernen. Alle freuen sich auf ein spannendes faires Spiel unter der Leitung von Johann Rappolder vom SC 66 Rechtmehring.

Anstoß in Schonstett ist morgen am Samstag um 14 Uhr.

Soyen will bei den Söchtenauern punkten und Edlings Zweite darf am Wochenende erst Mal zuschauen und sich dann vorbereiten auf die Partie in Prutting, die auf den kommenden Dienstag verlegt worden ist.

So spielt die A-Klasse an diesem letzten August-Wochenende:

Sa, 27.08.16 14:00 SV Schonstett TSV Hohenthann
14:00 SV Ostermünchen II SV Schechen
15:00 SV Söchtenau-Kr. TSV Soyen
So, 28.08.16 15:00 TSV 1932 Aßling SV Tattenhausen
16:00 SV Forsting-Pfg. FC Maitenbeth
16:00 TSV Eiselfing II SV Albaching
Di, 30.08.16 19:30 SV Prutting DJK SV Edling II
Verlegte Spiele außerhalb des Spieltages
Di, 30.08.16 19:30 TSV 1932 Aßling SV Ostermünchen II

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.