„Probe“-Einsatz mit Gefahrengut

Zum Glück nur eine Übung für Feuerwehr und BRK Haag - Unsere Bilder

image_pdfimage_print

FFW Haag (8) Zum Glück nur eine Übung für die Floriansjünger der Haager Feuerwehr und das BRK: Ein schwerer Verkehrsunfall mit einem Pkw sowie einem mit Gefahrengut beladenen Lkw machte neben der üblichen Einteilung der Helfer auch den Aufbau eines Dekontaminierungs-Beckens erforderlich. Sämtliche Helfer agierten überaus professionell …

Am „Unfallort“ fanden die Helfer einen Pkw, der sich überschlagen hatte und auf dem Dach liegen geblieben war, mit vier „verletzten“, eingeklemmten Jungfeuerwehr-Mitgliedern darin.

Der Beifahrer eines in den Unfall involvierten Lkw lief aufgeregt und unter „Schock“ umher und wollte Hilfe für seinen Kollegen im Fahrerhaus holen. Schnell wurde durch die Gruppenführer die Hilfe koordiniert und von zwei Seiten ausgeführt:

Je ein Retter beruhigte die Insassen und erklärte die nächsten Schritte der Rettungsaktion mittels hydraulischem Spreizer und Rettungsschere. Die eintreffenden Besatzungen der Rettungswache des Haager BRK übernahmen die medizinische Versorgung. Nebenan schnitt die Rettungsschere die „Verletzten“ aus dem stark deformierten Auto.

In der Zwischenzeit wurde der Lkw-Fahrer aus dem Führerhaus geborgen und zur medizinischen Versorgung außerhalb der Sperrzone gebracht.

Florian und Michael Haas, die den Übungseinsatz geplant hatten, meinten abschließend: „Es war eine gute Übung für das schnelle Zusammenarbeiten von Feuerwehren und BRK – gerade für die jüngere Generation und den Nachwuchs“.

ao

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.