Anne und ihr Tristan trauen sich!

Bayerisch-französische Traumhochzeit am Mittag in Wasserburg - Unsere Bilder

image_pdfimage_print

anneWie bayerisch fesch, wie französisch charmant: Das Glück steht ihnen ins Gesicht geschrieben! Eine Hochzeit wie aus dem Bilderbuch gab’s heute am Mittag in Wasserburg: Anne Breitreiner, die beliebte Basketball-Spielerin, gab am heutigen Donnerstagmittag ihrem französischen Traumprinzen Tristan Delafosse das „Ja“-Wort! Pünktlich mit dem trauten Paar lachte um 12 Uhr vor dem Wasserburger Rathaus die Sonne vom Himmel …

 

DSC_0936Französische Chansons und ein wunderschön dekoriertes, knallrotes Mercedes-Cabrio als Hochzeitsauto sorgten für eine herrlich romantische Stimmung auf dem Wasserburger Marienplatz.

Und die Feierlichkeiten nehmen kein Ende: Am kommenden Samstag geht das glückliche Paar den Bund der Ehe vor dem kirchlichen Altar ein.

Neben den Eltern der Glücklichen waren unter anderem die Nationalspielerinnen Katharina Kühn, Wanda Guyton, Katja Munck und Rebecca Thoresen vor Ort, um dem Hochzeitspaar ihre Glückwünsche mit auf den Weg zu geben. Auch Anne-Fan Richard Steinbichler, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Wasserburg, drückte die Braut ganz herzlich.

hf

Unser Anne-Porträt

1816 Punkte in 164 Spiele für die Deutsche A-Nationalmannschaft: Auf diese stolzen Zahlen kann Anne Breitreiner, die im Juni 2015 gegen Finnland ihr letztes Spiel für Deutschland absolvierte, zurückblicken. Grund genug für den Deutschen Basketball-Bund eine der Topspielerin in seiner Geschichte gebührend zu verabschieden.

Den würdigen Rahmen bot im Februar das Länderspiel Deutschland – Serbien (siehe Bericht unten) in ihrer sportlichen Heimat Wasserburg, wo sie als Haagerin beim TSV „Basketball laufen“ lernte. Als eine der erfolgreichsten deutschen Basketballerinnen auf Vereinsebene mit unzähligen nationalen Titeln …

… in Deutschland, Frankreich, Spanien und Polen ist sie immer auch gerne in den Farben ihres Heimatlandes aufgelaufen.

Ihre 164 Partien seit 2003, als sie mit gerade Mal 18 Jahren bei einem Turnier in der Türkei ihre Premiere im DBB-Trikot feierte, bedeuten Platz Vier in der Geschichte der Damen-Nationalmannschaft. Mit 11,1 Punkten im Schnitt gehört sie zu den besten sechs Punktesammlerinnen Deutschlands und hat insgesamt an drei Europameisterschaften teilgenommen – 2005 in der Türkei, 2007 in Italien und 2011 in Ungarn.

FIBA EM Damen Qualifikation - Deutschland vs Ukraine„Nun aber verschieben sich meine Prioritäten und ich bereite mein Leben nach dem Sport vor“, erklärte das Wasserburger Eigengewächs aus der Schule von Hansi Brei damals, für die es zudem auch an der Zeit sei, Platz für eine neue Generation im deutschen Damen Basketball zu machen: „Ich hoffe sehr, dass die Damen bald wieder an einer EM teilnehmen und dadurch an der Tür des europäischen Damenbasketballs anklopfen.“

Breitreiner … die in Frankreich ein Praktikum im Rahmen ihres Studiums absolvierte … kam so im Februar nach Wasserburg in die Badria-Halle zurück, um ihre ehemaligen Teamkolleginnen im EM-Quali-Spiel anzufeuern – eine Rückkehr im TSV-Dress in den nächsten Jahren sei allerdings nicht ausgeschlossen, hieß es da von ihr …

„Ich freue mich ganz besonders hier in Wasserburg Abschied von der Nationalmannschaft zu nehmen – gerade weil es mein Heimatverein ist und hoffentlich viele Fans, Freunde und Familie mit mir diesen Moment teilen“, so die 31-jährige, für die es nie eine Frage war, ob sie Nationalmannschaft spielt. So streifte sie sich zwischen 2003 und 2014 jeden Sommer das Nationaltrikot über: „Ich habe es immer als große Ehre empfunden, mein Land zu vertreten.“

 

The gallery was not found!

 

Siehe auch unseren Bericht vom Februar bei ihrem Basketball-Ehrung:

Ein bezauberndes Lächeln von Anne zum Abschied

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.