Da Huaba moand … einfach sympathisch

Unser Kommentar zur Eröffnungsfeier des S4 in Wasserburg

image_pdfimage_print

huabaMan glaubt es Reinhard Reindl einfach: Ihm und seiner Frau Monika Meyer liegt etwas an Wasserburg. Das zeigte sich nicht nur an der kostenintensiven Generalsanierung des Alueda-Komplexes, die wirklich gelungen ist, sondern auch an der heutigen Eröffnungsfeier im neuen S4. Unkompliziert, heiter und unverkrampft freuten sich beide sichtlich über die Umsetzung ihrer Idee. Einfach sympathisch war, dass Reindl auch die nicht vergaß, die bei der Megasanierung auf der Strecke blieben. Es tue ihm wirklich leid um die im Gebäude ansässige Reinigung, die tapfer die Stellung während des Baus gehalten habe, letztlich sich aber nicht mehr in den Komplex habe einfügen lassen. Bleibt nur zu hoffen, dass das S4 sich als zugkräftiger Magnet für Wasserburg entpuppt – vor allem jetzt, da das Innkaufhaus zum Jahresende als solcher wegfällt … moand da Huaba.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.