Nach der Feier kam „Blechschaden“

Philharmoniker begeisterten bei Wiedereröffnung des Haager Schlossturms

image_pdfimage_print

ajNach der Feierstunde zur Wiedereröffnung des Haager Schlossturm (wir berichteten) gab’s erstmal eine Stärkung für Leib und Seele. Dann schloss sich in den Abendstunden das Konzert mit dem Ensemble „Blechschaden“ der Münchner Philharmoniker an.  Der geborene Schotte Bob Ross leitete die Aufführung mit kleinen schottischen Interpretationen zum Thema „Brexit“ ein.  Zu Klängen von „Still Water“ oder dem „Song of Joy“ zeigten die Musikprofis was mit Blechblasinstumenten alles möglich ist. Fotos: Alexander Obermeier

Nach der offiziellen Einweihung wurden die Ehrengäste bei einer vierzigminütigen Führung mit Einzelheiten zur Sanierung von Bauamtsleiter Andreas Grundner informiert und trugen sich im Anschluss im Rittersaal in das „Goldene Buch“ des Marktes Haag ein.

Zu vorgerückter Stunde wurde der Schlossturm in den Farben blau, grün, rot mit Blasen und Punkten und auch Flammen bestrahlt. Auch der „Haager Schimmel“ wieherte aus einem Fenster heraus, als Fahnen aus den Fenstern gerollt wurden.

Mehrere pyrotechnische Einlagen sorgten gegen Ende der Lichtinstallation für gehörige Aufmerksamkeit und erhellten den Abendhimmel zusätzlich bis die Zuschauer gegen 23 Uhr langsam das Schlossturmgelände räumten um den Nachhauseweg anzutreten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.