Männer, aller guten Dinge sind drei!

Endsknapp am direkten Aufstieg zur Bezirksliga vorbei - Kopf hoch, SG RR

image_pdfimage_print

1Es hat nicht sollen sein – und jetzt wartet Teisendorf schon am kommenden Dienstag: Reichertsheim holt zwar gestern in der Fußball-Kreisliga zum Saison-Abschluss noch einen 2:1-Sieg in Schloßberg – und Nachbar FC Grünthal liefert gegen den Tabellenführer SV Ostermünchen eine absolut beherzte Partie ab! Doch letztendlich holte der SV Ostermünchen mit einem 1:1-Unentschieden den benötigten Punkt. Beide Mannschaften liegen damit mit 58 Punkten gleichauf zum direkten Aufstieg in die Bezirksliga – aber der direkte Vergleich spricht leider für den SV Ostermünchen. Die SG RR muss zum dritten Mal hintereinander in die Relegation zum Aufstieg …

Für die SG RR geht es bereits am nächsten Dienstag um 18.30 Uhr beim TSV Teisendorf, dem zweiten der Kreisliga 2, im Kampf um den Bezirksligaaufstieg weiter.

Das Rückspiel findet am kommenden Freitag um 18.30 Uhr in Ramsau statt.

Achtung: Dann ist noch nicht Schluss – der Sieger der beiden Partien kommt weiter und spielt gegen den Sieger aus der Kreisliga Donau-Isar den freien Bezirksligaplatz aus.

Gegen Schloßberg kam die SG RR nur schwer in Fahrt. Die Schloßberger verteidigten gut und geschickt und gingen nach einem Konter in der 26. Minute durch Simon Marold mit 1:0 in Führung.

Gegen eine dichtgestaffelte Defensive gab es bis zur Pause kein Durchkommen für die SG RR. Die zweite Halbzeit begann die SG RR recht schwungvoll, spielte zielstrebiger nach vorne und kam zu einer Vielzahl von Chancen. Ein 18-Meter-Freistoß von Christian Bauer zischte nur um Zentimeter am Kreuzeck vorbei (55).

Einen Freistoß von Albert Schaberl aus 20 Meter konnte SV-Goalie abwehren und auch beim Nachschuss von Sebastian Pichlmeier aus kürzester Distanz ist er auf dem Posten (65).

Die Schloßberger konnten nach vorne keine Akzente mehr setzen, hatten nun in der Defensive Schwerstarbeit zu verrichten und kassierten in der 71. Minute den 1:1-Ausgleich.

Eine Hereingabe von Andy Wieser brachte Sebastian Pichlmeier am langen Eck im Tor unter.

Die SG RR drückte weiterhin und erzielte in der 91. Minute den Siegtreffer. Ein weiter Pass von Thomas Schaberl verlängerte Sebastian Pichlmeier mit dem Kopf und Goalgetter Markus Eisenauer erzielte aus zehn Meter das 2:1 für die SG RR.

Die Schloßberger warfen nun alles nach vorne – es ging für dieses Team schließlich um den direkten Klassenerhalt in der Kreisliga – und man wäre fast noch zum rettenden Ausgleich gekommen, doch eine Flanke wurde von zwei Angreifern knapp verpasst.

Somit muss Schloßberg in die Relegation für den Klassenerhalt.

Absolut fair: Die SG RR gratuliert auf diesem Weg dem SV Ostermünchen zur Meisterschaft und zum direkten Aufstieg in die Bezirksliga. Sie überstanden die Saison ohne Niederlage und sind deshalb ein würdiger Meister der Kreisliga 1.

ws

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.