Viele Gläubige bei Kolping-Maiandacht

Wieder gemeinsame Feier am Feldkreuz in Lerchenberg

image_pdfimage_print

_MG_6334Fast 150 Gläubige hatten sich am Mittwoch zur Kolpingmaiandacht am Feldkreuz in Lerchenberg eingefunden. Pfarrer Pawel Idkowiak hatte sich Zeit genommen, um die Maiandacht zusammen mit den Mitgliedern der Haager Kolpingfamilie und den Lerchenberger Nachbarn zu feiern. Musikalisch umrahmt wurde die Andacht vom Haager Viergesang mit Toni Deuschl an der Harfe.

In einer ungewöhnlichen Meditation zeigte Pfarrer Idkowiak, wie sich die Beständigkeit und Standhaftigkeit Marias mit den positiven Eigenschaften eines Kaktus vergleichen lassen. Obwohl oft nur die äußeren Stacheln gesehen würden, könne der Kaktus im Gegensatz zu vielen anderen Pflanzen auch unter oft widrigen Bedingungen bestehen und letztendlich zur Blüte kommen. Dieser bildhafte Vergleich mit dem oft beschwerlichen und doch so segensreichen Lebensweg Mariens wird bei manchem Besucher sicherlich diese Andacht immer wieder in gute Erinnerung bringen.

Anschließend traf man sich nur zu einer gemütlichen Brotzeit im Hofcafe Grandl.

[FinalTilesGallery id=’74‘]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.