SG RR: Klare Sache gegen Aschau

Nachholspiel: Reichertsheim-Ramsau zeigt sich in bestechender Form

image_pdfimage_print

Der eingewechselte Christoph Unterauer wirbelte in der Schlussphase noch mal maechtigVor über 150 Zuschauern zeigte sich die SG Reichertsheim-Ramsau in bestechender Form und besiegte im Nachholspiel am Dienstagabend den SV Aschau klar und deutlich mit 4:0 Toren.  Während der gesamten 90 Minuten beherrschte die SG RR die Begegnung und bereits in der zweiten Spielminute erzielte Korbinian Klein den 1:0-Führungstreffer, als er aus zwanzig Meter den Ball in die Maschen setzte.

In der Folgezeit attackierte die SG RR recht heftig, liess dadurch die Aschauer nicht ins Spiel kommen und  erspielte sich selbst immer wieder gute Tormöglichkeiten. Eine davon nutzte wiederum Korbinian Klein, der nach einer Ecke den Aschauer Keeper Andreas Schreiner aus fünf Meter beim  2:0 keine Chance ließ (21). Nach der Pause das gleiche Bild, die SG RR drückend überlegen und mit jeder Menge Torchancen, so dass sich der SV Aschau auf die Defensive beschränken musste.

Beim 3:0 schlenzte Andy Hundschell den Ball aus 16 Meter unhaltbar ins lange Eck (66). Für das 4:0 war Goalgetter Markus Eisenauer verantwortlich, der nach einem Missverständnis in der Aschauer Defensive am schnellsten schaltete und aus 14 Meter das 4:0  erzielte (71). Bis zum Schluss hielt die SG Reichertsheim-Ramsau das Tempo hoch , hatte den ein oder anderen Treffer noch auf dem Fuß, doch letztendlich blieb es bis zum Schlusspiff des starken Schiedsrichter Michael Hofbauer beim klaren 4:0.

Die SG RR ist in der Kreisliga 1 damit bis auf zwei Zähler auf den Spitzenreiter SV Ostermünchen herangekommen und der Abstand auf den Tabellendritten SV Bruckmühl beträgt jetzt schon fünf Punkte. Bereits am nächsten Samstag, 28. Mai, 15 Uhr, steigt in Ramsau das Nachbarschaftsduell zwischen der SG Reichertsheim-Ramsau und dem DJK SV Oberndorf.

Foto oben: Der eingewechselte Christoph Unterauer wirbelte in der Schlussphase noch mal mächtig.

Albert Schaberl umarmt den Torschuetzen Andy HundschellAlbert Schaberl umarmt den Torschuetzen Andy Hundschell.

Der Kopfball von Markus Eisenauer (9) geht knapp am Tor vorbeiDer Kopfball von Markus Eisenauer (9) geht knapp am Tor vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.