Update: Kripo zeigt Fotos des Täters

Der gesuchte Mann stellte sich daraufhin am Nachmittag bei der Polizei

image_pdfimage_print

EinsatzwagenFotos aus einer Überwachungskamera, die den Täter zeigen, veröffentlichte heute das Polizeipräsidium (wir berichteten) zu einem Fall sexuellen Missbrauchs einer Zwölfjährigen in Bruckmühl am Bahnhof. Im Laufe des heutigen Nachmittags stellte sich der gesuchte Mann bei der Polizei, die weiteren Ermittlungen der Kripo Rosenheim laufen derzeit. So meldet es das Polizeipräsidium. Vor genau einem Monat – am Montag, 4. April – soll ein Mann eine zwölfjährige Schülerin am Bahnhof in Bruckmühl in einem wartenden Regionalzug sexuell belästigt haben.

Der genaue Bericht der Polizei:

„Die Schülerin befand sich am Nachmittag des 4. April 2016 um kurz vor 14  Uhr in der Bahnhofshalle in Bruckmühl und wartete dort auf den Regionalzug in Richtung Heufeld.

Das Mädchen wurde dort von einem unbekannten Mann angesprochen, der dabei mehrfach die körperliche Nähe suchte und das Mädchen umarmte. Obwohl beide wenig später den einfahrenden Zug durch verschiedene Türen bestiegen, ging der Mann in das Abteil des Mädchens. Er griff der geschockten Schülerin unter der Oberbekleidung an die Brust und verließ nach wenigen Sekunden den stehenden Waggon, noch bevor der Regionalzug abgefahren war. Anschließend entfernte sich der Mann am Bahnhof in unbekannter Richtung.“

Die Rosenheimer Kriminalpolizei übernahm den Fall und ermittelt seitdem wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern.

Hinweise bitte dringend an die Kripo unter der Telefonnummer (08031) 2000.