Träumen mit dem Korbi und dem Wasde

... von der Bezirksliga - Klasse-Sieg der Reichertsheimer gestern im Derby gegen den FCG

image_pdfimage_print

sg 1Da lang – nach oben in die Bezirksliga! Das ist die Mission der Reichertsheimer, die Torschütze Wasde Pichlmaier jubelnd andeutet. Und es schaut gut aus, denn nur einen Punkt liegt man hinter dem Zweitplazierten Bruckmühl, das schon ein Spiel mehr hinter sich hat! Und selbst der Sonnenplatz der Ostermünchner ist nah. Was für ein Kreisliga-Derby gestern in Unterreit beim FC Grünthal – und was für eine Stimmung unter den Fans der SG RR! Denn über die gesamten 90 Spielminuten war ihr Team die bessere Mannschaft und gewann vor 150 Zuschauern am Ende klar mit 2:0. Unser Bericht, unsere Bilder …

sg 5

Jawollll, Schlusspfiff – Alex Baumgartner und Wasde Pichlmaier jubeln.

sg 2

Glücklich im Regen: Wir haben einen Korbi, Korbi wunderbar …

Die SG RR legte gleich mächtig los und setzte die Grünthaler-Elf von Beginn an unter Druck. Bereits in der achten Minute war Grünthals Keeper Thomas Asenbeck das erste Mal geschlagen. Ein 18-Meter-Weitschuss von Korbinian Klein (Foto) setzte auf dem nassen Grün noch einmal auf und landete zum 1:0 für die SG RR im langen Netz.

In der Folgezeit dominierten die Gäste aus Reichertsheim-Ramsau weiterhin, waren einen Schritt schneller und erzielten praktisch mit dem Pausenpfiff das 2:0. Eine Vorlage von Stefan Speer verpasste ein Grünthaler Verteidiger, Sebastian Pichlmeier kam an den Ball und schoss die Kugel aus 16 Meter halbhoch ins lange Eck (45).

Nach der Pause ließ es die SG RR etwas ruhiger angehen, kontrollierte weiterhin das Spiel und ließ die Grünthaler Angreifer nicht zur Entfaltung kommen.

sg 3Erst Mitte der zweiten Hälfte nahm die Begegnung wieder Fahrt auf. SG-Stürmer Andy Hundschell steuerte zweimal alleine auf den Keeper zu. Einmal setzte er den Ball knapp neben den Kasten (72), dann rettete Grünthals Torwart Asenbeck mit einer Glanzparade (80).

sg 4Die beste Möglichkeit zum Anschlusstreffer hatten die Grünthaler in der 86. Minute, als Michael Mittermeier alleine auf SG-Keeper Matthias Löw zulief, doch er konnte den Ball nicht im Netz unterbringen.

So blieb es letztendlich beim verdienten 2:0-Auswärtserfolg der SG RR, die damit weiter vorne mit dabeibleibt. Der FC Grünthal rangiert weiterhin auf Rang sieben und damit im gesicherten Mittelfeld

Für beide Teams geht es am nächsten Sonntag weiter, die SG RR erwartet um 14:30 Uhr in Ramsau den TuS Bad Aibling und der FC Grünthal tritt um 14 Uhr auswärts beim SV Schloßberg-Stephanskirchen an.

ws

sg 6

So haben sie gespielt (links Grünthal – rechts Reichertsheim):

Thomas Asenbeck 1 1 Matthias Loew
Dominik Reisbich 2 2 Matthias Neumaier
Tobias Eberl 3 3 Alex Baumgartner
Denis Reiter 4 4 Christian Bauer
Anton Manhart 5 5 Thomas Schaberl
Patrick Schmid 6 6 Korbinian Klein
Philipp Asenbeck 7 7 Stefan Sperr
Michael Mittermaier 8 8 Albert Schaberl
Pirmin Hornig 9 9 Markus Eisenauer
Christoph Schmid 10 10 Andreas Hundschell
Cosimo Torma 11 11 Sebastian Pichlmeier
Ersatzbank
Dominik Strohmaier 15 12 Peter Huber
Jannik Mandl 12 13 Andreas Wieser
Max Wieser 13 14 Lukas Gaier
Florian Jurgeleit 14 15 Christian Kaduk
Trainer
Harry Mandl Klaus Michel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.