Porträt eines Pianisten

Unser Kino-Tipp: Noch einmal ein Blick auf einen ungewöhnlichen Musiker

image_pdfimage_print

davidHello, I am David! Eine Reise mit David Helfgott, die gibt’s heute am frühen Dienstagabend noch einmal im Wasserburger Kino zu sehen. Mit dem Oscar-prämierten Drama „Shine – der Weg ins Licht“ von Scott Hicks wurde der australische Pianist David Helfgott im Jahr 1996 – also vor genau 20 Jahren – weltweit berühmt. Mit viel Gespür für zwischenmenschliche Töne inszeniert die Regisseurin Cosima Lange ein schnörkellos gefilmtes Porträt des Pianisten, das dem Zuschauer mehr als einmal ein Lächeln abringt. Prädikat besonders wertvoll …

Der Film begleitet Helfgott kurz vor seinem 60. Geburtstag während einer Konzertreise mit den Stuttgarter Symphonikern. Man erfährt einiges über seinen Alltag und seine unzähligen skurrilen Marotten. Zu Wort kommen seine langjährige Ehefrau Gillian und Weggefährten. Und natürlich darf die Musik nicht fehlen: Immer wieder sitzt Helfgott wie ein Besessener am Flügel und spielt Stücke in seinem ganz eigenen Stil. Ein liebevoller Blick auf einen ungewöhnlichen Musiker!

BRD

2015

FILMREIHE Auslesefilm

REGIE Cosima Lange

DARSTELLER Mitwirkende: David Helfgott, Gillian Helfgott, Cosima Lange, Matthias Foremny, Scott Murray

KAMERA Ute Freund

MUSIK Walter Schirnik

AB 0 JAHRE

LÄNGE 98 MIN.

Das Kino-Programm in Wasserburg an den nächsten Tagen:

Dienstag 12.04
18.00 UHRLandstück
18.15 UHRHello I Am David! Eine Reise mit David Helfgott
20.15 UHREddie the Eagle – Alles ist möglich
20.30 UHRRaum
Mittwoch 13.04
18.15 UHRSommer in Wien
18.20 UHRBirnenkuchen mit Lavendel
20.15 UHREddie the Eagle – Alles ist möglich
20.30 UHRRaum
Donnerstag 14.04
18.00 UHRThe Jungle Book
18.15 UHREddie the Eagle – Alles ist möglich
20.15 UHRThe Jungle Book
20.30 UHRBirnenkuchen mit Lavendel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.