Verdienter Ausgleich in letzter Minute

SG Reichertsheim-Ramsau: Harter Kampf in Ostermünchen endet mit 1:1-Unentschieden

image_pdfimage_print

Reichertsheim jubelt, Ostermnchen kann es nicht fassenDas mit Spannung erwartete Spitzenspiel zwischen dem heimischen SV Ostermünchen und der SG Reichertsheim-Ramsau endete nach 90 turbulenten Spielminuten mit einem 1:1-Unentschieden. Die SG RR begann recht verhalten und musste in der neunten Spielminute bereits Christoph Nieberlein nach einer Knieverletzung durch Andreas Wieser ersetzen. Der SV Ostermünchen war dagegen von Beginn an hellwach und ging nach zehn Spielminuten bereits mit 1:0 in Führung.

Nach einem weiten Freistoß wehrte SG-Keeper Matthias Löw den Ball zu kurz ab und Bernd Schiedermeier hob den Ball ins lange Eck zum 1:0 für den SV Ostermünchen ins lange Eck.

Die SG RR brauchte einige Zeit um ins Spiel zu kommen, doch nach 20 Minuten bestimmten sie das Geschehen und der SV Ostermünchen konnte die SG-Angriffe oft nur durch Fouls stoppen. In der 23. Minute fast der Ausgleich, als Stefan Speer nach einer Flanke von Alex Baumgartner aus zwölf Meter abzog, doch SV O-Keeper Johannes Schenk klärte per Fußabwehr.

Die nächste Möglichkeit hatte Markus Eisenauer, dessen 16-Meter-Schuss streifte nur das Außennetz (31.). Eine Schrecksekunde für die SG RR gab es in der 33. Minute, als der Ostermünchener Goalgetter Onur Kaya nach einem Konter alleine davonzog, doch Thomas Schaberl konnte ihn im letzten Moment stoppen.

Unrühmlicher Höhepunkt in der ersten Hälfte war die gelb-rote Karte  von Schiedsrichter Johannes Pöllmann für Markus Ahamer, der nach einem Foul an Markus Eisenauer den Platz verlassen musste (45. + 3).

In der zweiten Hälfte hatten sich zum einen die Gemüter beruhigt, zum anderen waren die Rollen klar verteilt. Die SG RR musste kommen und der SV Ostermünchen würde sich mit einem Mann weniger auf die Defensive beschränken.

So sahen die Zuschauer in den zweiten 45 Minuten ein Spiel auf ein Tor, die Reichertsheim-Ramsauer kombinierten zwar gefällig, doch die Ostermünchener Defensive stand sicher und ließ wenig gefährliche Situationen zu.

Matthias Neumaier zog nach einer Eck volley ab, der Schuss aus 14 Meter ging jedoch über den Kasten. In der 73. Minute konnte Markus Eisenauer eine Hereingabe von Andy Hundschell nicht mehr unter Kontrolle bringen und Keeper Johannes Schenk konnte den Ball klären.

Nach einem Freistoß von Christian Bauer von der halbrechten Seite musste der SV-O-Torwart Schenk zwar einmal nachfassen, doch dann hatte er die Kugel sicher in den Händen (77).

Der Ostermünchener Onur Kaya hätte beim einzigen gefährlichen Angriff für seine Elf alles klar machen können, doch alleine vor Keeper Matthias Löw setzte er zu einem Lupfer an , den der SG-Torwart reaktionsschnell noch klären konnte (86).

Die SG setzte nun zur Schlussoffensive an und der Schuss von Albert Schaberl aus acht Meter wurde von Ridvan Tuna noch geblockt.

Albert Schaberl erzielte den Ausgleich in der 89 Minute

Das Engagement der SG RR wurde in der 89. Minute schließlich belohnt, als Albert Schaberl einen Freistoß von der linken Seiten direkt ins lange Kreuzeck zum mehr als verdienten 1:1-Unentschieden verwandelte.

Auf die SG RR wartet am nächsten Sonntag um 14.30 Uhr zuhause in Ramsau das nächste Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten vom SV Bruckmühl.

SEM

Andy Hundschell auf den Weg in den Strafraum

Ostermuenchens Markus Ahamer (66) nach gelb-rot auf den Weg in die Kabine

Ostermünchens Markus Ahamer (66) nach gelb-rot auf den Weg in die Kabine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.