Wo gibt´s Ostern 25 Grad?    

Ein Blick aufs Feiertags-Wetter von unserem Experten Dominik Jung

image_pdfimage_print

003 Endlich Sonne Mike P.Dass es zu Ostern nicht – die von einigen aus der Wetterbranche versprochenen – 25 Grad in Deutschland geben wird, dürfte sich mittlerweile herumgesprochen haben. Doch: Wo wird es denn nun zu Ostern frühsommerlich warm und wo kann man reichlich Sonne tanken? Immerhin ist ja Ferienzeit. Nachfolgend einmal die Wetterwerte für Ostern für einige bekannte Reiseziele:

Palma de Mallorca: Sonntag 20 Grad, heiter, Montag 19 Grad heiter

Rom: Sonntag 18 Grad sonnig, Montag 14 Grad Regenschauer

Madrid: Sonntag 13 Grad wolkig, Montag 17 Grad wolkig

Barcelona: Sonntag 17 Grad Schauer, Montag 17 Grad wolkig

Paris: Sonntag 13 Grad Schauer, Montag 12 Grad wolkig

Athen: Sonntag 16 wolkig, Montag 20 Grad wolkig

Palermo: Sonntag 20 Grad wolkig, Montag 19 Grad wolkig

London: Sonntag 13 Grad wolkig, Montag 13 Grad Regen

„Tja, wie man schnell feststellt, gibt es nirgendwo in Europa einen Oster-Sommer, weder in Westeuropa noch im Mittelmeerraum. Da verwundert es nicht, dass auch wir in Deutschland keinen Oster-Sommer bekommen werden. Wo hätte denn die Wärme auch herkommen sollen?“, fragt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.

Wie geht es nun in den kommenden Tagen weiter? Zu Ostersonntag sieht es nach einer Wetterzweiteilung aus. Der Osten und auch der Süden dürfen zumindest bis zum Nachmittag auf Sonnenschein hoffen. Der Westen und Norden hat Pech. Dort fällt der Ostersonntag buchstäblich ins Wasser. Bereits morgens ziehen dort Wolken mit Regen auf. Am Ostermontag gibt es dann für alle wechselhaftes Schauerwetter, an der See kann es sogar stürmisch werden.

Die Wettervorhersage der kommenden Tage im Detail:

Mittwoch: 5 bis 12 Grad, stark bewölkt, ab und zu Schauer

Gründonnerstag: 5 bis 13 Grad, im Südosten Schauer, lokal mit Schnee vermischt, sonst trocken bei einem Mix aus Sonne und Wolken

Karfreitag: 8 bis 13 Grad, bedeckt und Regen

Karsamstag: 8 bis 17 Grad, im Süden viele Wolken und Schauer, sonst Sonne und Wolken im Wechsel

Ostersonntag: 8 bis 18 Grad, im Norden und Westen mieses Herbstwetter mit Wolken und Regen, nach Osten und Süden erst Sonne, später Wolken

Ostermontag: 8 bis 16 Grad, bedeckt und immer wieder Schauer

Dienstag: 13 bis 19 Grad, stark bewölkt, stellenweise Schauer

Mittwoch: 15 bis 21 Grad, wechselhaftes Schauerwetter

 

Immerhin bleibt es auch nach Ostern spürbar wärmer als zuletzt, leider aber auch vielfach recht wechselhaft. Das beständige Frühlingshoch lässt weiterhin auf sich warten. Allerdings deutet sich für den Monatswechsel schon wieder eine Abkühlung auf Werte um oder unter 10 Grad an. „Der Fröstelfrühling scheint wohl auch im April anhalten zu wollen“, erklärt Wetterexperte Jung.

Der März 2016 ist bisher in einigen Regionen sogar kälter als Dezember, Januar und Februar. Das ist eine bemerkenswerte Leistung. Allerdings waren die Wintermonate auch wiederum ausgesprochen zu warm. Verglichen mit dem langjährigen Mittel ist der März bisher „nur“ 0,5 Grad kälter als normal.

Das ist eigentlich fast ein Normalo-März. Aber: durch die sehr milden März-Monate der vergangenen Jahre sind wir wirklich sehr verwöhnt, da kommt uns das deutlich kälter vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.