Der TSV Soyen hofft auf ein frohes Osterfest

Fußball-A-Klasse: Gleich zwei heftige Liga-Spiele in nur drei Tagen - Alle Partien

image_pdfimage_print

soyen

Ein heftiges Fußball-Wochenende steht Soyen bevor – sowohl am Samstag, als auch am Ostermontag muss man ran. Aber vermutlich recht gerne, hat das Markus Göschl-Team doch einen Traumstart ins Jahr 2016 hingelegt! Mit einem lässigen 3:0 – gut, zwei Tore davon fielen erst in der 87. und 94. Minute – jedenfalls mit einem Dreier in der Sporttasche verabschiedeten sich Keeper Markus Stangl und Co. aus Schnaitsee. Jetzt heißt es daheim den Turbo-Osterhasen zu aktivieren: Erst kommen die starken Rechtmehringer …

… mit Aufstiegs-Ambitionen (Samstag) und dann die Zweite aus Ramerberg mit Klassenerhalt-Visionen (Ostermontag).

Soyener Fans aufgepasst: Kaffeetrinken mit Tante Gerda geht also nur am Ostersonntag, ansonsten Pflichttermin Sportplatz!

Die Soyener Torschützen waren übrigens zuletzt Tommy Probst, Pascal Ridinger und Sebi Franzler.

Die weiteren Begegnungen:

Zum Altlandkreis-Derby treffen sich die Zweite vom Kreisligisten Grünthal und der SV Albaching.

Tabellenführer Schonstett reist nach Kienberg zum Drittplazierten.

Zum zweiten Spitzenspiel innerhalb von nur zehn Tagen darf der SV Schonstett am Ostermontag zum Tabellendritten nach Kienberg reisen. Hier trifft dann die heim-stärkste auf die auswärts-stärkste Mannschaft der A-Klasse Gruppe 3. Beide Mannschaften sind bis dato mit zwei Siegen aus zwei Spielen in die Rückrunde gestartet und wollen nun dementsprechend nachlegen.

Im Hinspiel konnte sich der SVS in einem lange offenen Spiel mit 1:0 durchsetzen und tat sich sehr schwer, die starke Defensive der Kienberger zu knacken. Mit Maxi Obermair, Michi Leitner, Basti Erber und Steffen Teetz verfügt der TuS K aber auch über eine brandgefährliche Offensive.

Die Schonstetter Defensive rund um Christoph Obermaier und Bippo Hofmann kann sich also auf einiges an Arbeit einstellen und sollte keine Ostergeschenke verteilen. Personell sind auf SVS Seite, bis auf Chris Otter, alle an Bord und auch Done Schamberger, der bekanntlich verreist war, wird gegen Kienberg wieder im Kader sein.

Abteilungsleiter Andi Otter sieht die Situation gelassen. „Die Männer sind alle gut drauf und trainieren fleißig. Wir wollen wenn möglich auch in Kienberg punkten und so unsere positive Serie ausbauen.“

Anpfiff in Kienberg, unter der Leitung von Schiedsrichter Hans Kindermann, ist am Ostermontag um 15 Uhr. Die Zweite Mannschaft muss bereits um 13 Uhr beim Zweiten der C-Klasse, dem TSV Soyen II, antreten. Soyen spielt bis dato eine überragende Saison und steht zu recht auf Platz 2 der C-Klasse.

Schlusslicht Haag empfängt in der A-Klasse Obing und Edlings Zweite will bei Altenmarkts Zweiter keine Eier suchen, sondern punkten, am besten dreifach!

Die A-Klasse an Ostern – ein Komplett-Spieltag am Ostermontag:

Sa, 26.03.16 14:30 TSV Soyen SC Rechtmehring
   
Mo, 28.03.16 13:00 TSV Altenmarkt II DJK SV Edling II
13:00 FC Grünthal II SV Albaching
15:00 TuS Kienberg SV Schonstett
15:00 SpVgg Pittenhart TSV Schnaitsee
15:00 TSV Haag TV 1909 Obing
15:00 TSV Soyen SV Ramerberg II

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.