Wegen Haarschnitt: Kundin rastet aus!

Polizei alarmiert - Friseurin von 48-Jähriger aus Ampfing verletzt

image_pdfimage_print

Blaulicht03 Ein angeblich missglückter Haarschnitt erforderte den Einsatz der Polizei! So geschehen jetzt in Waldkraiburg. Nachdem die Frau die Polizei verständigt hatte, geriet die Dame völlig außer sich und verletzte die ausführende Friseurin. Mit großem Erstaunen hatten die Polizeibeamten die telefonische Mitteilung einer 48-jährigen Frau aus Ampfing entgegen genommen, die sich in einem Waldkraiburger Friseursalon befand und Anzeige wegen Körperverletzung erstatten wollte, da der von ihr gewünschte Haarschnitt nicht in ihrem Sinne gelungen gar.

Um die sich bereits am Telefon abzeichnende angespannte Lage nicht weiter eskalieren zu lassen, suchte eine Streife umgehend den Salon auf.

Dort angekommen wurde die eingesetzte Polizeibeamtin mit ihrem Kollegen bereits vor dem Geschäft von der heftig erregten Mitteilerin erwartet. Nachdem die ersten Ermittlungen durch lautes Geschrei der Kundin unterbrochen wurden, konnte schließlich festgestellt werden, dass sich die Kundin einen Haarschnitt unter Vorlage eines Lichtbildes aus einer Illustrierten gewünscht hatte.

Während des Haarschnittes stellte die Ampfingerin jedoch fest, dass sich ihre Frisur aus ihrer Sicht immer weiter vom vorgelegten Modell entfernte. Auch der Einsatz einer zweiten Friseurin brachte nicht den gewollten Erfolg. In ihrem Ärger ließ sich die Kundin zu einem körperlichen Übergriff auf die Friseurin hinreißen und zog diese massiv an den Haaren. Nur die kommunikativen Fähigkeiten der Polizeibeamtin konnten die zudem sich anbahnende Tätlichkeit gegenüber der Streifenbesatzung verhindern.

Gegen die 48-Jährige wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Die Prüfung, ob der durchgeführte Haarschnitt den Tatbestand eines Strafgesetzes verwirklicht, obliegt der Staatsanwaltschaft, da auch die Ampfingerin auf einer Strafanzeige bestand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.