Edling: Vollgas in Unterzahl und Joker Dani!

Fußball-Kreisliga: Ein fulminantes 4:3 gestern für den DJK-SV - Enttäuschte SGRR

image_pdfimage_print

ricoWas für ein Spiel gestern am Sonntagnachmittag zum Fußball-Auftakt im Edlinger Ebrachstadion! Riesenjubel bei den Edlingern – verwundert und enttäuscht dagegen schlichen die Spieler der SG Reichertsheim-Ramsau vom Feldl. Hatten Sie doch 73 Minuten in Überzahl im Kreisliga-Derby gegen den Hausherrn gespielt, dies jedoch nicht in einen Vorteil ummünzen können. Edling war in keiner Phase des Spiels die Unterzahl anzukennen – ganz im Gegenteil: Das Nowak/Eck-Team erzielte dabei auch noch vier Tore! Das Edlinger Trainer-Duo ist übrigens zudem seit der Übernahme weiter ungeschlagen. Unser Bericht – unsere Fotos …

Unser Foto oben: Edlings Rico Altmann erzielt das 2:2 per Kopf!

dani

Riesenjubel am Ende bei Edlings Spielern!

Der Gast aus Reichertsheim – mit großen Ambitionen 2016 in Richtung Bezirksliga – war gut in die Partie gestartet und hatte bereits in den ersten Minuten einige Möglichkeiten. Andi Hundschell lief allein auf das Tor, Edlings junger Keeper Philipp Eck konnte jedoch klären. Kurz darauf scheiterte Matthias Neumaier am langen Pfosten nach einer Ecke.
Edling wusste sich durch die anfängliche Überlegenheit nur mit Fouls zu helfen und so müsste Benjamin Michel bereits nach 17 Minuten mit gelb-rot vom Platz. Den daraus resultierenden Freistoß aus 20 Metern versenkte Alexander Baumgartner direkt und unhaltbar im Tor der Edlinger zum 1:0 für die SGRR.

eck

Das 1:0 für Reichertsheim – Edlings Keeper Eck streckt sich hier vergebens.

In der Folge war die SGRR wegen der Unterzahl leicht überlegen. Nach einer Flanke von Stefan Sperr legt Albert Schaberl per Kopf auf Markus Eisenauer ab. Der zieht volley ab, der Ball streicht jedoch über das Tor.

Zehn Minuten später scheitert erneut Eisenauer am Keeper Eck nach einer schönen Flanke von Sperr. Kurz vor der Pause wurde die Heimmannschaft immer wieder über schnelle Vorstöße gefährlich. In der 44. Minute – zum allerbesten Zeitpunkt für Edling – war es dann Freddy Schramme, der eine Freistoßflanke per Kopf im langen Eck zum 1:1 versenkte.

bauer

Nach der Pause ein Start nach Wunsch der SGRR: Einen fragwürdig gegebenen Freistoß 25 Meter vor dem Tor verwandelte SGRR-Spieler Christian Bauer zum 2:1 aus halbrechter Position direkt im Kasten (48. Min – unser Foto die Nummer vier vorne links). Wer vermutete, dass das Spiel nun aufgrund der Überzahl für die SGRR laufen würde hatte sich getäuscht.

Es ergaben sich nun Chancen auf beiden Seiten. Zuerst vergab Eisenauer frei vor Keeper Eck. Auf der gegenüberliegenden Seite verwandelte Rico Altmann eine sehr gut getretene Flanke mit dem Kopf in den Maschen zum erneuten Ausgleich (55. Min).

michl

Kurz und intensiv der Fußball-Auftakt 2016 für Benjamin Michel aus Edling: In der 17. Minute musste er schon unfreiwillig zum Duschen gehen …

Vier Minuten später wurde wieder ein Freistoß der SGRR zum Verhängnis. Guiseppe Costanzo war der Nutznießer einer Kopfballverlängerung und versenkte den Ball per Kopf aus abseitsverdächtiger Position zum 3:2 Führungstreffer.

Die Reichertsheimer wehrten sich gegen den Rückstand, jedoch waren auch die Edlinger immer wieder mit schnellen Vorstößen brandgefährlich. Auf Seite der SGRR scheiterte der eingewechselte Sebi Pichlmeier erst zweimal mit einem Torabschluss, eher er nach Vorarbeit von Eisenauer in der 81. Minute das Leder zum 3:3 ebenfalls aus abseitsverdächtiger Position ins Tor stocherte.

Die Schlussminuten: Von nun an war Edling wieder am Drücker. In der 85. Minute verhinderte noch der Pfosten den erneuten Führungstreffer. Nur eine Minute später knallte der kurz zuvor eingewechselte Daniel Walther den Ball sehenswert aus spitzem Winkel unter die Torlatte zum viel umjubelten und auch verdienten 4:3 für die Edlinger.

Standortbestimmung heißt es nun für die SG RR  am Ostermontag um 14:30 Uhr gegen den SV Westerndorf. Ebenfalls am Ostermontag geht es für die Edlinger zum SV Schloßberg-Stephanskirchen.

mh

Fotos: ws

baumann

Viele packende Zweikämpfe im ansonsten fairen Altlandkreis-Derby der Kreisliga.

So haben sie gestern gespielt (links Edling):

Philipp Eck 1 1 Matthias Loew
Claudio Hala 2 2 Matthias Neumaier
Benjamin Michel 3 3 Alex Baumgartner
Niki Putner 5 4 Christian Bauer
Philipp Bacher 6 5 Thomas Schaberl
Guiseppe Costanzo 7 6 Andreas Wieser
Andreas Hammerstingl 8 7 Stefan Sperr
Frederik Schramme 9 8 Albert Schaberl
Rico Altmann 11 9 Markus Eisenauer
Benedikt Schwaiger 18 10 Korbinian Klein
Bastian Baumann 19 11 Andreas Hundschell
Ersatzbank
Manuel Kuespert 13 15 Jonas Hundschell
Robert Plischke 4 12 Sebastian Pichlmeier
Daniel Walther 12 13 Peter Huber
Martin Haeuslmann 14 14 Christoph Nieberlein
Trainer
Stefan Eck / Eberhard Nowak Klaus Michel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.