Hund Nico rettet Rentner das Leben

Im Schneegestöber vermisst - Polizist wärmte den Ohnmächtigen mit seinem Körper

image_pdfimage_print

Polizeieinsatz in der GrostadtAm Dienstag gegen 22.30 Uhr in der Nacht wurde die Polizeiinspektion Waldkraiburg von einem Hausbewohner über die Vermissung eines 88-jährigen Nachbarn informiert. Der Rentner war verschwunden. Zu diesem Zeitpunkt herrschte am Einsatzort starker Schneefall und Temperaturen knapp oberhalb des Gefrierpunktes. Eine Suchaktion der Polizei begann …

Die eingesetzten Beamten führten zunächst erste polizeiliche Routinemaßnahmen ohne Erfolg durch. Es konkretisierte sich die Möglichkeit, dass sich der Mann nur mit einem Morgenmantel und Hausschuhen bekleidet in den direkt angrenzenden Wald verirrte.

Zusätzliche Einsatzkräfte wurden angefordert. Ein Polizeidiensthundeführer mit seinem Diensthund Nico erreichte bereits kurz vor 23 Uhr das Einsatzgebiet. Zur Unterstützung der Suchmaßnahmen wurden auch zwei Rettungshundestaffeln und Feuerwehrkräfte über die Integrierte Leitstelle angefordert. Der Einsatz eines Polizeihubschraubers war aufgrund der Witterung nicht möglich.

Unmittelbar nach dem Eintreffen begann Diensthund Nico mit ersten Suchmaßnahmen im Waldgebiet. Bereits wenige Minuten später konnte Nico den Mann etwa nur 300 Meter von dessen Wohnung entfernt, einige Meter neben dem Hauptweg des Waldes am Boden zwischen Bäumen und Gestrüpp liegend finden und der Hund versuchte ‚fürsorglich‘ den Mann zum Weg zu ziehen.

Dabei verletzte der Diensthund den Ohnmächtigen aber an einem Bein. Der hinzueilende Diensthundeführer begann unmittelbar mit Erste-Hilfe-Maßnahmen. Er wärmte den Vermissten mit seinem eigenen Körper und provisorischen Utensilien bis zum Eintreffen der weiteren Suchkräfte und der Notfallsanitäter.

Der Einsatz der Unterstützungskräfte wurde abgesagt und der Mann in ein Krankenhaus eingeliefert. Sein Gesundheitszustand wurde nach einer ersten Auskunft zum Glück als stabil und nicht lebensbedrohend eingeschätzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.