Skispringen interessiert Sie nicht? Sollte es aber!

Unser Kino-Tipp: Eddie the Eagle - Komödie mit Vorpremiere diesen Sonntag im Utopia

image_pdfimage_print

eddieEine Vorpremiere am kommenden Sonntag im Wasserburger Kino zu einer ungewöhnlichen Zeit: Um 21.15 Uhr beginnt ‚Eddie the Eagle‘ unter anderem mit Womanizer Hugh Jackman und dem deutschen Star Iris Berben – alles ist möglich! Ganz großes britisches Kino! Es vereint dessen allerbeste Tugenden –  witzig, gefühlvoll, engagiert, scharfzüngige Dialoge und tolle schräge Typen. Der Film erzählt von Underdogs, die sich nicht unterkriegen lassen. Und das Schönste an der Geschichte: Sie ist auch noch halbwegs wahr! Eddie Edwards war ein ziemlicher Amateur, der 1988 als einziger (!) Vertreter Großbritanniens als Skispringer an den Winter-Olympiaspielen in Calgary teilgenommen hat …

Und darum geht’s: Der kleine Eddie hat große Ziele: weil er ganz schön lange die Luft anhalten kann in der heimischen Badewanne, macht er sich auf, den Tornister auf den Rücken, um an einer Olympiade teilzunehmen.

Die Eltern kennen das schon und fangen ihren etwas schrägen Sohn wieder ein. Bis zum nächsten Wettbewerb, diesmal Hammer werfen, dann Hürdenlauf, dann Hochsprung. Eddie ist nicht unterzukriegen.

Als er Skispringer sieht, weiß er: Das ist seine Disziplin. Dummerweise glaubt wieder mal nur er an sich, und alle bis auf seine Ma lachen über ihn – über Eddie den Versager. Auch das nationale britische Olympia-Komitee hat nur Spott übrig für den ungebildeten Arbeiterjungen. Aber Eddie gibt nicht auf und versucht sein Glück in Germany, in Garmisch auf der Skisprungschanze.

Auch hier wird der unbeholfene Eddie nur ausgelacht. Zu seinem Glück trifft er den mittlerweile versoffenen einstigen Skisprung-Star Bronson Peary. Mehr aus Mitleid zeigt der ihm irgendwann, wie man es schafft, von der verdammt hohen Skisprungschanze heil herunter zu kommen …

Großbritannien/Deutschland/USA

2016

FILMREIHE Hauptfilm

REGIE Dexter Fletcher

DARSTELLER Taron Egerton, Hugh Jackman, Christopher Walken, Iris Berben, Jo Hartley, Keith Allen

KAMERA George Richmond

MUSIK Matthew Margeson

AB 6 JAHRE

LÄNGE 105 MIN.

Das Kino-Programm in Wasserburg an den nächsten Tagen:

Mittwoch 16.03
16.15 UHRDie wilden Kerle: Die Legende lebt
16.30 UHRGrüße aus Fukushima
18.30 UHRDer geilste Tag
19.00 UHRGrüße aus Fukushima
20.45 UHRNichts passiert
21.00 UHREl Clan
Donnerstag 17.03
18.45 UHRDas Tagebuch der Anne Frank
19.00 UHRGrüße aus Fukushima
21.00 UHRProjekt A – Eine Reise zu anarchistischen Projekten in Europa
21.15 UHREl Clan
Freitag 18.03
16.00 UHRDas Tagebuch der Anne Frank
16.15 UHRDer geilste Tag
19.15 UHRDas Tagebuch der Anne Frank
19.30 UHRGrüße aus Fukushima
21.30 UHRDeadpool
21.45 UHREl Clan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.